Von Virtual Reality bis CO2-Ausgleich: Mit virtualpro360, MOTOURISMO und Meravando begrüßt der VIR erneut drei neue Start-ups in seinem Verband

München, 30. September 2019 (w&p) – Noch mehr Innovation im führenden Verband der Digital-Touristik: virtualpro360 aus Solingen, MOTOURISMO aus Hamburg und Meravando aus Köln ergänzen ab sofort das Start-up Cluster im VIR. Branchen-Newcomer profitieren in der Organisation von besonders günstigen Mitgliedskonditionen.

Meravando trifft einen wichtigen Nerv der Zeit und bietet Kunden derzeit mehr als 6.000 Kreuzfahrten mit automatischer Kompensation des CO2-Fußabdrucks an. Möglich macht dies die Zusammenarbeit mit der angesehenen Organisation myclimate, durch deren Hilfe gezielt nachhaltige Projekte in Kenia unterstützt werden. Ein weiterer Partner von Meravando ist der Kreuzfahrt-Anbieter e-hoi. www.meravando.de.

Der großen Beliebtheit von Motorrad-Reisen kommt das Hamburger Start-up MOTOURISMO entgegen. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Auswahl an Reisen, Trainings und Transporten. Das Sortiment umfasst Angebote auf allen fünf Kontinenten in unterschiedlichem Terrain. Auf der Plattform sind aktuell bereits mehr als 70 Veranstalter mit laufend bis zu 1.000 Angeboten integriert. Bei Reisen mit Miet-Motorrad stammen die Maschinen von namhaften Herstellern wie BMW, Harley Davidson, KTM und Ducati. www.motourismo.com.

Nicht zuletzt zählt das Solinger Start-up virtualpro360° zu den Newcomern des VIR. Das Unternehmen ermöglicht es deutschlandweit hochwertigen Hotels und Restaurants sowie Anbietern von Kreuzfahrten,  Ferienimmobilien, Wellness, Rundreisen oder Ausflügen, ihr Produkt durch virtuelle 360° Rundgangslösungen als einzigartiges, integriertes Experience-Image-Pack für Kunden erlebbar zu machen. Somit können diese online bis zu sechs Mal schneller buchen. Auch White Label-Lösungen zählen zum Portfolio von virtualpro360. www.virtualpro360.com.

Start-ups profitieren beim VIR im Rahmen eines speziellen Clusters von Sonderkonditionen: Neumitglieder zahlen für die ersten beiden Jahre ihrer Mitgliedschaft nämlich einen jährlichen Beitrag in Höhe von nur 200 Euro. Damit fördert der Verband die Gründungsideen junger Unternehmen in der Digitaltouristik, die vom umfangreichen Netzwerk der Organisation profitieren und den Austausch innerhalb des Verbands finden.

Copyright: VIR
print

Scroll to Top