„Valentinstag to go“ Mit dem Valentinum & Bar im Steigenberger Hotel München

München, 5. Februar 2019 (w&p) – Einfach mal kein Valentinstags-Stress: Der 14. Februar nähert sich in großen Schritten und obwohl der Valentinstag bei vielen Paaren keine große Rolle spielt, warten alle insgeheim doch auf einen kleinen Liebesbeweis. Blumen und Pralinen kann jeder und auch überfüllte Restaurants sind jedes Jahr vorprogrammiert. Wie wäre es, den Tag der Liebe ganz entspannt zu zweit zuhause bei einem leckeren Vier-Gänge-Menü zu genießen? Das Beste: Die Verliebten müssen nicht einmal selbst kochen (können). Das exklusive Menü wird nämlich vom Küchenteam des „Valentinum & Bar“ im Steigenberger Hotel München als „Valentins-Special to go“ gezaubert. Das Rundum-Sorglos-Paket beinhaltet zudem nicht nur eine kleine Anleitung, sondern liefert Kerze, Rose und Grußkarte für die lieben Worte auch noch mit.

Vier-Gänge-Menü mit Liebe gekocht

Für alle, die am Valentinstag die Zeit lieber mit dem Herzblatt daheim verbringen, trotzdem aber nicht auf ein Candle-Light-Dinner vom Spitzenkoch verzichten möchten, hat das „Valentinum & Bar“ im Steigenberger Hotel München die perfekte Lösung: Valentinstag to go! Kein Tischreservieren, kein großes Aufkochen und kein Aufräumen – dafür aber ein entspanntes Abendessen in privater Atmosphäre. Und so einfach geht’s: Bis 10. Februar 2019 im „Valentinum & Bar“ unter valentinstagtogo@steigenberger.com das Special vorbestellen, um am Tag der Liebe ab 15 Uhr das Vier-Gänge-Menü von Küchenchef Lucca Stachel in hübscher Verpackung zum Preis von 88 Euro überreicht zu bekommen. Das „Valentinstag-Menü to go“ beinhaltet als Vorspeise eine Tomaten-Kokos-Malzbiersuppe mit Zitronengras und Garnele oder als vegetarische Alternative geräucherten Tofu, gefolgt vom gegrilltem Kalbsfilet mit Portweinjus, Kartoffelgratin und pikantem Mini-Gemüse. Natürlich wurde auch hier mit einer Gemüse Quiche in Paprikarahm und mit Wildkräutersalat an eine Veggie-Variante gedacht. Den Höhepunkt des köstlichen Menüs bilden Törtchen von Passionsfrucht und Nougat als Dessert.

Exklusives Valentinstag-Rundum-Sorglos-Paket

Damit das Menü auch wirklich zum Candle-Light-Dinner wird, beinhaltet das Valentins-Special des Steigenberger Hotel München neben feinen Köstlichkeiten auch Kerzenschein, eine Rose, eine Karte für nette Zeilen als kleine Liebesbekundung sowie eine kurze Anweisung zum Anrichten für den perfekt gedeckten Tisch daheim. Selbstverständlich steht bei der Abholung des Menüs auch Restaurant- und Barmanager Andreas Hempel für eine zusätzliche Getränkeempfehlung an Wein oder Bier beratend zur Seite, die gleich mitbestellt werden kann. Schließlich fällt schon beim Betreten des „Valentinum & Bar“ der Bierkristall ins Auge. In dem einzigartigen begehbaren Kühlschrank lagern mehr als 60 verschiedene Sorten von meist regionalen Manufakturen und Brauereien aus aller Welt.

Bayern-Flair trifft auf Weltstadt-Feeling

Nicht nur zum Valentinstag ist das Steigenberger Hotel München die richtige Adresse. Seit Ende 2017 lädt es Weltenbummler und Geschäftsreisende ebenso wie trendbewusste Münchner ein, „Hospitality made in Germany“ auf höchstem Niveau zu genießen. So ist die raffinierte Gastrowelt mit offener Showküche in verschiedene Zonen mit ganz unterschiedlichem Ambiente aufgeteilt und sämtliche Gerichte aus der ebenso abwechslungsreichen wie gesunden und modernen Speisekarte werden in allen Gastro-Bereichen serviert. Zur Wahl stehen das elegante Restaurant „D’Gusto“, die gemütlich-moderne Stube des „Valentinum“, die „Kamin Lounge“, die Library, die Bar und die Cinemathek. Das beeindruckende 22 Meter hohe Foyer und die Wellnessoase im Stil einer Bier-Manufaktur geben viel Raum und Inspiration, um „Bayern modern (er)leben“ zu können. Dieses Motto spiegelt sich auch in den 292 Zimmern und Suiten wider – teilweise sogar mit Panoramablick bis ins Alpenvorland.

print
Scroll to Top