Kontakt      Blog

Schnapsfahrt im nostalgischen Speisewagen: Genussfahrt mit regionalem Schnaps- und Käse-Pairing

Chur, 18. Februar 2020 (w&p) – Prösterchen, die Schweiz ist kein Klösterchen: Gäste der Rhätischen Bahn erleben am 14. März 2020 eine Genussfahrt der ganz besonderen Art. Auf einer Rundtour von Chur über Disentis stehen Bündner Schnaps- und Käsespezialitäten im Mittelpunkt, während die atemberaubende Landschaft vorbeizieht. René Zimmermann, Schnapsexperte der „Schweizerischen Weinzeitung“ und Urs Reichen, Gründer von „Chäs & Co.“, haben je acht Bündner Destillate und Käsesorten selektioniert und präsentieren sie den Mitreisenden.

Die Fahrt führt als Rundreise von Chur in das malerische Örtchen Disentis. Auf seinem Weg passiert der Zug die monumentale Rheinschlucht zwischen Ilanz und Reichenau. Seltene Vögel, weiße Felswände und bizarre Gesteinsformationen erwarten die Besucher im sogenannten Grand Canyon der Schweiz. Dieser ist nur zu Fuß, per Bike, Bahn oder Boot durchquerbar.

Zwischen der Rheinquelle und der Rheinschlucht liegt das Kloster Disentis. Hier wissen besonders die Kirche und das Museum zu begeistern. Naturfreunde wandern darüber hinaus entlang dem Caumasee bei Flims und Architektur-Interessierte entspannen in der berühmten Therme Vals von Peter Zumthor.

Neben der landschaftlichen Schönheit der Route überzeugt das kulinarische Konzept der einmaligen Fahrt. Im Nostalgiespeisewagen verköstigen der Schnapsexperte René Zimmermann und der Gründer von ‚Chäs & Co‘, Urs Reichen, die Gäste mit je acht selektierten Destillaten und Käsesorten. Für die Moderation und die stimmungsvolle Untermalung der Tour sorgt der Publizist Stefan Keller. Das Ergebnis ist ein regionales „Pairing“ mit grandioser Aussicht, das in jeder Hinsicht Genuss verspricht.

Die Rundreise ist ausschließlich für den 14. März 2020 buchbar. Die Fahrt startet um 14.56 Uhr in Chur und endet dort um 18.01 Uhr. Die erlebnisreiche Fahrt gibt es inklusive Verköstigung mit Degustation von je acht Bündner Schnaps- und Käsesorten, Mineralwasser und Kaffee für 138 Schweizer Franken – rund 130 Euro.