Einblicke in das Land mit der höchsten Start-up Dichte der Welt: Der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) lädt für Oktober 2020 zur ersten Delegationsreise nach Israel ein

München, 3. Dezember 2019 (w&p) – Delegationsreise in das Mekka der High-Tech Start-ups: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) lädt Touristiker und interessierte Unternehmen aus anderen Branchen für den Oktober 2020 zu einem viertägigen Aufenthalt nach Tel Aviv ein. Dabei erhalten die Teilnehmer auf mehreren Business Dates interessante Einblicke hinter die Kulissen der israelischen Start-up Szene.

Bei der Organisation der Delegationsreise kooperiert der Verband, wie auch bei seiner Delegationsreise im Mai 2020 nach China, mit dem Reiseveranstalter Solaselect (www.solaselect.com).

„Israel zeichnet sich durch eine Fülle an unternehmerischen Neugründungen aus und hat weltweit sogar die zweithöchste Existenzgründer-Quote pro Kopf“, skizziert VIR-Vorstand Michael Buller die dortige Wirtschaftsszene. „Wie auch in den USA und anders als bei uns gilt Scheitern hier nicht als Katastrophe, sondern als konstruktive Erfahrung.“ Vor allem bei neuen Technologien nimmt Israel im weltweiten Vergleich eine Vorreiterrolle ein, bekräftigt der Verbandschef. Michael Buller: „Es wird für deutsche Unternehmen spannend sein, sich mit den israelischen Kollegen zu Themen wie staatlichen Förderprogrammen, Venture Capital Investitionen und steuerlichen Anreizen für Start-ups auszutauschen.“

Neben den Geschäftsterminen bietet das Reiseprogramm ausreichend Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen. Fester Bestandteil der Reise sind unter anderem ein Ausflug nach Jerusalem sowie Streifzüge durch Tel Aviv.

Die VIR Delegationsreise nach Israel ist ohne Flug ab 1.690 Euro für VIR-Mitglieder und ab 1.890 Euro für Nichtmitglieder buchbar. Mit Flug wird sie ab 2.149 Euro für VIR-Mitglieder und ab 2.349 Euro für Nichtmitglieder angeboten. Reisezeitraum ist der 24. – 28. Oktober 2020

Copyright: VIR
print

Scroll to Top