Mit Kind und Kegel

München, 1. August 2018  – Erholung für Groß und Klein: Flach abfallende Sandstrände, besondere Attraktionen und familienfreundliche Hotels – wer mit Kindern verreist, hat ganz andere Kriterien bei der Wahl des Urlaubsortes im Kopf. In Griechenland erleben Familien mit Kindern nicht nur eine besonders herzliche Gastfreundschaft, auch wird allerhand für Familien geboten. Nicht so bekannt bei Urlaubern, aber nicht weniger schön ist das griechische Festland. Mouzenidis Travel, Spezialist für Griechenland-Reisen, präsentiert Strände, Familienattraktionen und Hotels, die für einen Familienurlaub auf dem griechischen Festland sprechen.

Welche Strände sind für Familien geeignet?     

Hohe Wellen, tiefes Wasser und starke Strömungen können für Kinder schnell gefährlich werden. Eltern sollten daher bei der Auswahl des Urlaubsortes darauf achten, dass es in der Nähe familienfreundliche Strände gibt.

Tipp 1: Stomio, Olympische Riviera         
Auf dem griechischen Festland sind davon jede Menge zu finden, zum Beispiel der feinsandige Strand von Stomio an der Olympischen Riviera etwa eineinhalb Stunden von Thessaloniki entfernt. Das Meer ist an dieser Stelle besonders ruhig und reicht die ersten 50 Meter nur bis zu den Knien. Eltern können ihre Sprösslinge hier guten Gewissens baden lassen – ein Teil des Dorfstrandes wird nämlich zusätzlich überwacht.

Tipp 2: Voidokilia Beach, Peloponnes     
Eine der schönsten Badebuchten nicht nur für Familien ist der Voidokilia Beach. Die so genannte Ochsenbauchbucht liegt inmitten eines Naturschutzgebietes in der Nähe von Pylos auf dem Peloponnes. Ihren Namen erhielt die Badebucht durch ihre kreisrunde Form – einzig ein schmaler Spalt im Fels verbindet sie mit dem offenen Meer. Daher ist sie gerade für kleine Badegäste hervorragend geeignet. Kinder können hier stundenlang im seichten Wasser spielen, das sich schnell erwärmt. (Copyright: Mouzenidis Travel)

Tipp 3: Vrachos und Loutsa, Nordgriechenland 
Im Nordwesten des griechischen Festlands finden Urlauber in den Dörfchen Vrachos und Loutsa einen der schönsten Sandstrände vor. Der goldfarbene Strand verläuft flach ins Meer und ist daher für Familien mit Kindern wunderbar geeignet. Wer zwischendurch Hunger hat, kehrt in einem der Restaurants an der Strandpromenade ein.

Tipp 4: Strände auf der Chalkidiki 
Die Halbinsel Chalkidiki mit ihren drei Landzungen Sithonia, Kassandra und Athos und 550 Kilometern Strand ist auch ein lohnendes Reiseziel für Familien. Neben breiten Sandstränden und türkisblauem Wasser können sich größere Kinder bei zahlreichen Wassersportarten austoben. Ruhigere Strände für kleinere Kinder sind zum Beispiel Mola Kaliva, Nea Skioni oder Glarokavos auf Kassandra oder der wunderschöne Sarti Beach auf Sithonia. (Copyright: Mouzenidis Travel)

Welche Attraktionen gibt es für Familien?         

Tipp 1: Spaßbad Waterland, Chalkidiki    
Wer Abwechslung von den vielen schönen Stränden und dem Meer braucht, findet auf dem griechischen Festland auch diverse Spaßbäder vor, zum Beispiel Waterland. Auf 150.000 Quadratmetern können sich die Kleinen mit Riesenrutschen, Wellenbecken und einem kleinen Zoo vergnügen. Sogar Schlauchbootfahren auf einem künstlich angelegten Flusslauf wird hier geboten. Das Bad befindet sich nahe der Schnellstraße von Chalkidiki nach Thessaloniki. (Copyright: Waterland)

Tipp 2: Schildkröten in Toroni, Chalkidiki           
Beschaulicher geht es in Toroni zu, einem kleinen Ort auf der Landzunge Sithonia. Hier können sich Familien mit Kindern am schönen Strand erholen und gleichzeitig auf Schildkrötenbeobachtung gehen. Etwa in der Mitte des Strandes befindet sich ein kleiner Bach, der ins Meer mündet. Hier leben Schildkröten, die man beim Schwimmen beobachten kann. (Copyright: Pixabay)

Tipp 3: Kanal von Korinth, Peloponnes   
Wer der Stadt Korinth einen Besuch stattet, sollte unbedingt den berühmten geschichtsträchtigen Kanal in seinen Rundgang einplanen. Am Kanal kommen die Schiffe auf ihrer Fahrt vom Golf von Korinth zum Saronischen Golf sehr nah vorbei und sind beeindruckend anzusehen. (Copyright: Pixabay)

Tipp 4: Tropfsteinhöhle, Chalkidiki          
Auch für Kinder interessant ist eine Besichtigungstour durch die Petralona-Höhle. Die Tropfsteinhöhle ist circa 35 Kilometer von Thessaloniki entfernt und liegt im Hinterland von Chalkidiki. Hier eröffnet sich eine faszinierende Welt von leuchtenden Stalakmiten, Stalaktiten und außergewöhnlichen Steingebilden.

Welche Hotels sind besonders kinderfreundlich?      

Ob große Hotels oder kleine Pensionen – sehr viele Unterkünfte in Griechenland sind nicht nur besonders kinder- und familienfreundlich, sondern bieten auch spezielle Einrichtungen für Kinder. Von Kinderbecken, Wasserrutschen, flachen Strandabschnitten und Spielplätzen bis zu einem extra Unterhaltungsprogramm wird viel für die kleinsten Gäste getan. Größere Kinder können häufig zwischen vielfältigen Sportmöglichkeiten wählen.

Tipp 1: Olympische Riviera            
An der Olympischen Riviera sind zum Beispiel das San Panteleimon Beach Hotel, Cronwell Platamon Resort und das Bomo Olympus Grand Resort für einen Familienurlaub mit Kindern zu empfehlen. Letzteres bietet beispielsweise Familiensuiten und -bungalows. Auch ein Kinderpool, ein Spielplatz, ein Miniclub und Kinderanimation gehören zum Hotel. (Copyright: Bomo Olympus Grand Resort)

Tipp 2: Chalkidiki     
Auf der Halbinsel Chalkidiki sind die Hotels Ikos Olivia und Ikos Oceania sowie die fünf Hotels des Sani Resort, das Chrousso Village Hotel, die Hotels Anthemus Sea Beach Hotel & Spa, Lagomandra Beach Hotels & Spa, Aegean Melathron Thalasso Spa Hotel und Portes Beach Hotel besonders familienfreundlich. Das Sani Resort beispielsweise bietet für jede Altersklasse vom Kleinkind bis zum Teenie ein abgestimmtes Freizeit- und Aktivangebot. Auch spezielle Menüs für Kinder stehen in den Restaurants zur Wahl. (Copyright: Ikos Resorts)

Nähere Informationen unter www.mouzenidis.de.

print

Scroll to Top