Grünes Ei meets goldenen Herbst: Big Green Egg verlängert das Summerfeeling und lädt mit raffinierten Rezepten zum Barbecue im bunten Laub

Kirchheim, 19. September 2019 (w&p) – Wenn die Tage wieder kürzer werden, ist es umso schöner, wenn die Sonne noch mal alles gibt. Dann nichts wie raus und den goldenen Herbst gemeinsam mit Freunden bei einem herbstlichen Barbecue feiern. Bekennende Outdoor-Küchenfreunde wissen längst, dass Grillen mit dem Big Green Egg zu jeder Jahreszeit möglich ist – nicht nur im Sommer. Das liegt insbesondere an der herausragenden Funktionalität des Kult-Kamados, der neben einer wärmeisolierenden Keramik auch über einen Deckel verfügt. Nur so bleibt selbst bei kälteren Temperaturen die Hitze für die Zubereitung des Grillguts von allen Seiten erhalten – auch nach dem Wenden kühlt es an der Oberseite nicht aus.

Ob Grillen, Räuchern, Kochen oder Backen – bei einer individuell einstellbaren Wunschtemperatur zwischen 70 und 350 Grad Celsius wird jedes Gericht mit dem Big Green Egg zu einem gustatorischen Meisterwerk. Aromen naturbelassener Lebensmittel kommen mit dem Kamado erst richtig zur Geltung und entfachen beim Genießer eine Geschmacksexplosion.

Für das perfekte Barbecue im goldenen Herbst haben die Grill-Experten von Big Green Egg eine Auswahl köstlicher Rezepte zusammengestellt, die mit dem grünen „Wunder-Ei“ perfekt gelingen.

Rot wie die Glut: Rote Beete-Süppchen als wärmender Auftakt

Als Auftakt für das herbstliche Menü gibt es ein Rote Beete-Süppchen vom Grill. Diese Vorspeise ist so raffiniert, dass selbst überzeugte Fleischesser einen Nachschlag verlangen. Der Clou: Die Rote Beete über der Holzkohle rösten, was dem Gemüse ein ganz besonderes, leicht rauchiges Aroma verleiht. Abgerundet wird die Suppe unter anderem mit Meerrettich, Crème fraiche und ein wenig Brunnenkresse. Rezept

Perfekter Begleiter: Knuspriges Brot mit Nüssen und Preiselbeeren

Es geht doch nichts über frisch gebackenes Brot, das, noch warm serviert, die perfekte Beilage für ein herbstliches Open-Air-Dinner ist. Bei dieser Variante kommt Durummehl zum Einsatz, das für eine leicht gelbe und sehr knusprige Kruste sorgt. Verfeinert wird der Brotteig durch die Zugabe von Hasel- und Pekannüsse. Preiselbeeren verleihen dem Brot einen herbstlichen Touch. Gebacken wird das Brot im Big Green Egg auf einem Back- und Pizzastein. Rezept

Die goldene Mitte: Kürbis deluxe vom Rost

Herbst und Kürbis gehören zusammen wie Winter und Glühwein. Auf dem Grill gerösteter Kürbis kombiniert mit Walnüssen und Gruyère eignet sich perfekt als vegetarisches Hauptgericht. Der wärmende Herbstklassiker passt allerdings auch wunderbar als Beilage zu Fleisch wie beispielsweise gegrilltem Hirschrücken oder einem deftigem Rindfleischeintopf. Rezept

Der süße Abschluss – Geräucherte Äpfel auf Zedernholz

Wie wäre es mit einem einfach zubereiteten, aber einmaligen Dessert vom Grill? Geräuchertes Obst – kennt kaum jemand, ist aber ein wahrer Geschmacksknüller. Bei dieser herbstlichen Variante werden Äpfel (Sternrenetten) geräuchert. Dazu einfach ein paar eingeweichte Big Green Egg-Wood Chunks (Hickory) unter die Holzkohle geben, Äpfel auf den Rost – und schon entsteht eine Nachspeise mit wunderbar leicht rauchigem Holzgeschmack. Rezept

 

Das Besondere des Big Green Egg

Vielfach kopiert, nie erreicht

Das Besondere am Big Green Egg ist nicht nur sein unverwechselbar grünes und eiförmiges Design, sondern vor allem seine Geschichte. Es ist ein modernes Kochgerät, das über 3.000 Jahre alte japanische Ofenbau-Tradition mit moderner Keramik-Technologie verbindet.

Von 0 auf 300 in 15 Minuten

Das Big Green Egg wird mit Holzkohle befeuert ‒ bereits nach 15 Minuten erreicht es 300 Grad Celsius und das ohne lästigen Anzündkamin. Die Temperatur kann durch Zu- und Abluft von 70 bis 400 Grad Celsius geregelt werden. Dank präziser Luftzirkulation über zwei Belüftungsöffnungen ist die Temperatur auf bis zu ein Grad genau regulierbar. So wird das Big Green Egg zu einem echten Alleskönner, der zum Grillen, Backen, Räuchern, Garen, Kochen und für Slow-Cooking eingesetzt werden kann. Ganz spontan und ohne lange Vorheiz-Zeit lassen sich mit dem Big Green Egg die vielfältigsten Speisen zubereiten.

Einer für immer

Durch jahrelange Entwicklung und Optimierung, stetige Qualitätssicherungen der Keramik erhält das Big Green Egg eine lebenslange Garantie. Einmal angeschafft, kann das Premium Outdoor-Gerät ein Leben lang genutzt werden.

Für jeden Moment das richtige EGG

Das Big Green Egg gibt es in sieben Größen – von Mini bis 2XL. Verkaufsklassiker ist das Modell MiniMax. Das Besondere: Aufgrund seiner niedrigen Höhe und des relativ gerin-gen Gewichts von 35 Kilogramm eignet sich der MiniMax nicht nur hervorragend für das Kochvergnügen zu Hause und in Profiküchen, sondern kann auch problemlos zum Cam-ping oder Picknick mitgenommen werden. Das Large EGG ist mit einem Rost-Durchmesser von 46 Zentimetern die beliebteste Größe für kulinarische Momente mit Familie und Freunden. Ob bei der Gartenparty oder beim Herbst-Barbecue: Die Kochfläche des Grill-rostes bietet so viel Platz, dass man ganz leicht eine große Auswahl an köstlichen Speisen gleichzeitig zubereiten kann. Besonders einfach ist das mit dem umfangreichen Zubehör: Accessoires wie Pizzastein, Bratenthermometer, gusseiserne Pfanne oder Dutch Oven ermöglichen die Zubereitung von nahezu jedem Gericht auf dem Big Green Egg.

Preisbeispiel:

Das Big Green Egg fürs perfekte Herbstgrill-Vergnügen ist in sieben Größen – von Mini bis 2XL – bei ausgewählten Premium-Händlern erhältlich. Das Model Mini kostet ab 649 Euro.

Copyright: Big Green Egg
print

Scroll to Top