Bloß nicht verpassen! Das sind die wichtigsten Events in Europa 2020

Düsseldorf, 27. November 2019 (w&p) ‒ 2020 kann kommen: Denn es verspricht ein großartiges Jahr zu werden. Ob sportlich, musikalisch, kunstvoll oder skurril ‒ eine feierliche Veranstaltung reiht sich an die nächste. weekend.com, der App-Spezialist für Wochenendtrips, hat für jeden Monat die spannendsten Events zusammengestellt, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Wer keines davon versäumen möchte, notiert sich die Termine am besten schon jetzt im Kalender.

Januar: Brussels Jazz Festival, Belgien

Den Start ins Jahr 2020 markiert das Brussels Jazz Festival in der Hauptstadt Belgiens. Vom 8. bis 18. Januar 2020 bietet das Kulturhaus Flagey jungen Musikern die Möglichkeit, ihr Talent mit der Öffentlichkeit zu teilen ‒ und das inmitten der wunderschönen Kulisse eines Art-Deco-Gebäudes. Die Festivalbesucher lauschen während der elf Tage den Klängen von Jazz-Künstlern, DJ-Sets oder Orchestern, die unter anderem exklusiv ihre neuen Alben vorstellen.

Februar: 70. Berlinale, Deutschland

Auf dem roten Teppich der Internationalen Filmfestspiele in Berlin feiern Celebrities und angesagte Jungschauspieler der Filmszene traditionell das noch frische Jahr in großem Stil. Deutsche Leinwand-Lieblinge treffen bei Blitzlicht-Gewitter auf Hollywoodstars und das Who-is-Who der Kunstszene. Die Berlinale ‒ eines der größten Publikumsfestivals der Welt ‒ jährt sich zum 70. Mal und lässt mit einem abwechslungsreichen Programm auf ihre bewegte Geschichte zurückblicken. Grund genug also, um dem legendären Hauptstadttreiben vom 20. Februar bis 1. März 2020 einmal selbst einen Besuch abzustatten.

März: St. Patrick’s Festival, Irland

Jeder kennt ihn, doch wer hat ihn schon einmal in seinem Ursprungsland erlebt? Der St. Patrick’s Day im irischen Dublin ist mehr als nur ein Tag in Grün. Es ist ein Spektakel, das sich mit keiner anderen Parade vergleichen lässt. Im Rahmen eines fünftägigen Festivals wird ab dem 13. März 2020 überschwänglich gesungen, getanzt und gefeiert. Die Krönung ist der Nationalfeiertag (St. Patrick’s Day) am 17. März 2020, dem Gedenktag des Bischofs Patrick, der im fünften Jahrhundert gelebt haben soll. Doch von stiller Andacht ist keine Spur: Blaskapellen marschieren durch die Straßen und Gäste aller Nationen sind herzlich willkommen, in einer ganz eigenen, irischen Welt.

April: London Coffee Festival, England

Sein Geruch, sein Geschmack und nicht zuletzt seine Wachmacher-Superkräfte machen Kaffee zu einem der begehrtesten Alltagsbegleiter der Welt. Kein Wunder also, dass ihm anlässlich des London Coffee Festivals vom 2. bis 5. April 2020 die große Bühne geboten wird. Dabei dürfen die Besucher den besten Baristas der Welt über die Schulter schauen und sich durch die Vielfalt der duftenden Bohnen probieren ‒ begleitet von Live-Musik und Workshops, in denen es neues Wissen über den Ursprung des Kaffees zu lernen gilt. Den Star unter den Heißgetränken von einer neuen Seite kennenlernen ist ein hervorragender Anlass, dem traumhaften London mal wieder einen Besuch abzustatten.

Mai: Böhmisches Bierfestival, Tschechien

Prag ist als „Stadt der hundert Türme“ und mit seiner berühmten Karlsbrücke als Wochenendziel heiß begehrt ‒ warum also nicht einen Trip in die Stadt an der Moldau mit einem der bekanntesten Bierfestivals Europas verbinden? Vom 14. bis 31. Mai 2020 trifft sich in der tschechischen Hauptstadt ein bunter Mix aus jungen Besuchern und traditionsbewussten Einheimischen, um mit einem kühlen Bier anzustoßen. Der Vielfalt des Hopfengetränks sind dabei keine Grenzen gesetzt. Im größten Bierzelt Tschechiens können zusammen mit den besten, original böhmischen Gerichten mehr als 70 lokale und internationale Bierlabels gekostet werden.

Juni: Fußball-Europameisterschaft 2020, Europa

Die 60. Fußball-Europameisterschaft wird eine ganz besondere. Denn: Erstmals in der Geschichte des Turniers gibt es nicht nur einen Austragungsort. Zwölf europäische Städte werden zum Gastgeber von Fußballspielen, bei denen die ganze Welt den Atem anhält. Wer schafft es bis ins große Finale im Londoner Wembley Stadion? Auch im kommenden Jahr werden wieder Millionen Menschen vor den Bildschirmen die Daumen für ihr Heimatland drücken. Die einzigartige Atmosphäre vor Ort ist vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 auch hautnah erlebbar ‒ sei es zum Achtelfinale in Kopenhagen oder zum Viertelfinale in der Allianz Arena München.

Juli: Ultra Europe, Kroatien 

Das Ultra Europe Festival in Split zählt zu den besten Musikfestivals in Europa. Sein Ursprung liegt in Miami, dessen Glamour vom 10. bis 12. Juli 2020 mit der malerischen Umgebung der kroatischen Küstenstadt verschmilzt. Einige der bekanntesten DJs der Welt legen auf und versorgen die Partycrowd mit unvergesslichen Beats. Das Hauptfestival mit EDM-, Elektro- und House-Musik findet im Fußballstadion „Mladeži Park“ statt ‒ umrandet von Nebelmaschinen, Feuerwerkshows und vielem mehr. Doch auch außerhalb des Stadions wird auf der Insel Hvar oder mit einer Regatta-Beach-Party auf Brač unter der Sonne am Mittelmeer weitergefeiert.

August: Festa Major de Gràcia, Spanien 

Vom 15. bis 22. August 2020 taucht Barcelona wieder in ein Meer aus Farben ein. Das jährlich stattfindende Festa Major macht das Stadtviertel Gràcia zu einem Paradies für Künstler und Schaulustige. Denn hier gibt es eine Woche lang jede Menge zu sehen: Das einmalige Straßenfest präsentiert eine farbenfrohe Mischung aus lokalen Traditionen und Dekorationen inklusive kulinarischer Köstlichkeiten und Konzerten unter freiem Himmel. Bei spanischer Gastfreundschaft schlemmen Besucher authentische Tapas oder bewundern die Gemälde und Skulpturen in den schmalen Gassen. Von jedem Balkon blickt ein kleines Kunstwerk oder ein freundlicher Einwohner. Hauptsache bunt!

September: Corinth Canal SUP Crossing, Griechenland  

Ein weiteres Highlight im Jahr 2020 ist einer der weltweit größten Wettbewerbe im Stand-Up Paddling. Auf ruhigem Wasser geht es dabei über die volle Länge des Kanals von Korinth, der die Halbinsel Peloponnes vom Festland trennt und als eine der wichtigsten Konstruktionen des modernen Griechenlands gilt. Genau 6.343 Meter legen die Teilnehmer zurück, während sie sich ihren Weg zwischen steilen, bis zu 80 Meter hohen Felswänden auf türkisblauem Meer bahnen. Ein beeindruckender Anblick. Wer sportliche Herausforderungen in außergewöhnlicher Naturkulisse liebt, sollte sich daher schon einmal den 20. September 2020 im Kalender markieren.

Oktober: Belfast International Arts Festival, Nordirland

Die traditionellste Feierlichkeit der Stadt Belfast ist das internationale Arts Festival im Oktober, das bereits seit 1962 existiert. Belfast ist als Zentrum Nordirlands nämlich nicht nur die Geburtsstadt der RMS Titanic, sondern auch Ursprung von zahlreichen Dichtern und Denkern. Mit Theater, Tanz und Musik werden daher Menschen vereint, die sich von den Künstlern Nordirlands und internationalen Gästen inspirieren lassen möchten. Sound Artists aus Japan oder Trapezkünstler aus Frankreich ‒ das lebendige, abwechslungsreiche Programm überrascht von Mitte Oktober bis Anfang November immer wieder aufs Neue.

November: Amsterdam Light Festival, Niederlande

Bunte Tulpen, idyllische Grachten und niedliche Hausfassaden: Das ist Amsterdam. Doch die Stadt im Herzen der Niederlande kann noch viel mehr, schließlich lebt sie von ihrem großen, kulturellen Reichtum. Bereits fünf Millionen Besucher haben seit 2012 das magische Light Festival besucht, das mehr als 240 Kunstwerke und sieben Ausstellungen erschuf ‒ und zwar mit nichts anderem als Licht. Vom 26. November 2020 bis zum 17. Januar 2021 lassen Künstler aus aller Welt die Stadt und ihre Wasserwege zum neunten Mal in neuem Glanz erstrahlen. Per Rad, Boot oder zu Fuß können Besucher die funkelnden Hingucker bestaunen.

Dezember: Beethovens 250. Geburtstag, Deutschland

Unter dem Schlagwort #BTHVN2020 steht das gesamte Jahr 2020 unter dem Stern von Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Die ganze Welt gedenkt dem musikalischen Ausnahmetalent, doch nirgendwo sind die Menschen dem gefeierten Komponisten so nahe wie in Bonn. Auf den Spuren des Klaviervirtuosen, der in Bonn geboren und aufgewachsen ist, können Gäste schon ab Anfang 2020 einen multimedialen Rundgang erleben, der mit 22 Stationen das Leben Beethovens nacherzählt. Auch unzählige Konzerte sowie Veranstaltungen für Kinder können das ganze Jahr über besucht werden. Die Krönung des Beethoven-Jahres bildet jedoch das fulminante Abschlusskonzert am 17. Dezember 2020 in der Oper Bonn.

Credits: Shutterstock_Elisabeth Aardema
print

Scroll to Top