Davoser Gnome, geheimnisvoller Waldmann und eine gute Fee: Spannende Abenteuerfahrten für kleine Bahnreisende mit dem Kinderschaffner Clà Ferrovia

Davoser Gnome, geheimnisvoller Waldmann und eine gute Fee:

Spannende Abenteuerfahrten für kleine Bahnreisende mit dem Kinderschaffner Clà Ferrovia

Chur, 11. September 2019 (w&p) – Mit dem „Kinder-Kondukteur“ der Rhätischen Bahn ins Farben- und Bahnland: Im September und Dezember unternehmen Kinder ab vier Jahren zusammen mit dem Schaffner Clà Ferrovia zwei spannende Abenteuerfahrten. Gemütlich geht es in den dunkelgrünen, nostalgischen Holzwagen der Rhätischen Bahn durch die Schweizer Bergwelt – gezogen von der legendären Schmalspurlokomotive „Krokodil“. Unterwegs erzählt Clà Ferrovia den kleinen Gästen interessante Geschichten über die Bahn und sein abenteuerliches Leben als Schaffner. So erreichen Clà und die Kinder mit etwas Fantasie als Treibstoff jeden Ort der Welt.

Clà Ferrovia hat immer eine Überraschung im Gepäck. Auf den Tagesausflügen ins Farbenland und Bahnland dürfen sich die Kinder auf Linard Bardill freuen, aus dessen Feder der Kinderschaffner stammt. Während die Kleinen dem bekannten Liedermacher mit dem buschigen Lockenkopf zuhören und Clàs Geschichten lauschen oder mit ihm basteln, genießen die Eltern und erwachsenen Begleitpersonen ganz entspannt die Reise durch die Graubündner Berglandschaft. Und damit die aufregende Fahrt noch lange in Erinnerung bleibt, erhält jedes Kind von Clà ein besonderes Andenken. 

Auf der „Reise ins Farbenland“ am 22. September 2019 erforscht Clà mithilfe der Kinderschar einen geheimen Weg durch die Berge. Dabei geht es über hohe Brücken und durch wilde Schluchten, um die Davoser Gnome aus dem Sommerschlaf zu wecken. Tatkräftige Unterstützung von den kleinen Gästen benötigt der Schaffner auch bei der „Reise ins Bahnland“ am 7. Dezember 2019. Auf der Fahrt in eine andere Zeit stehen die Kinder Clà mit Rat und Tat zur Seite, um seine vor 100 Jahren verschwundene Wunder-Trillerpfeife wiederzufinden. Auf der Suche begegnen sie dem geheimnisvollen Waldmann von Stugls und der guten Fee Alvra Diala.        

Die Fahrten mit dem Kinderschaffner Clà Ferrovia und dem Liedermacher Linard Bardill kosten jeweils 85 CHF für Erwachsene. Kinder von 4 bis 14 Jahren zahlen 35 CHF. Start- und Endpunkt für die „Reise ins Farbenland“ ist  der Bahnhof Chur und für die „Reise ins Bahnland“ der Bahnhof Thusis.         

Weitere Informationen sind online unter www.cla-ferrovia.ch oder unter www.rhb.ch verfügbar. 

Copyright: Rhätische Bahn

 

print

Scroll to Top