Kontakt      Blog

Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg erhält das Gütesiegel „TOP AusbildungsBetrieb“

Perl-Nennig, Saarland, 24. Januar 2019 – Anerkennung für starke Ausbildungsstrukturen: Am 23. Januar 2019 verlieh die Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger das Gütesiegel „TOP AusbildungsBetrieb“ an das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg. Die Auszeichnung wurde von der IHK Saarland und der DEHOGA Saarland mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums bereits 2017 ins Leben gerufen, um langjährige Bestrebungen von Betrieben in der Gastronomie und der Hotellerie zu honorieren, die sich für eine qualitativ hochwertige Ausbildung der eigenen Mitarbeiter einsetzen. Somit nahm auch Dr. Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer IHK und an der Verleihung teil.

„Wir sind sehr stolz, dieses Siegel in Zukunft bei der Akquise von neuen Mitarbeitern kommunizieren zu dürfen und zugleich sehr dankbar für die Wertschätzung, die uns damit entgegengebracht wird“, teilt die Hoteldirektorin Katrin Stegmaier mit. Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg tritt nicht nur nach Außen als „Fünf-Sterne-Superior“-Haus auf, sondern vermittelt auch intern höchste Professionalität: Auszubildende erhalten bei Ausbildungsbeginn einen Trainings-Guide, in dem alle Ausbildungsinhalte gelistet sind. Sie durchlaufen sämtliche Abteilungen des Unternehmens und nehmen zudem regelmäßig an Inhouse-Schulungen sowie externen Besichtigungen teil. Highlight der Ausbildung ist das Azubi-Camp, das jährlich für alle Auszubildenden der Victor’s Hotelgruppe des zweiten und dritten Ausbildungsjahres veranstaltet wird und das neben unterschiedlichen Workshops auch viel gemeinsame Zeit mit den Arbeitskollegen bietet. Mitunter aus diesem Grund soll auch für die weiteren vier Häuser der Victor’s Hotelgruppe im Saarland das Gütesiegel beantragt werden.

Fotohinweis:  Verleihung Gütesiegel „TOP AusbildungsBetrieb“ (Nutzung honorarfrei / Credit: Victor’s Unternehmensgruppe / Peter Böhnel)

Personen auf dem Foto (v.l.n.r.):
Anke Rehlinger, Wirtschaftsministerin des Saarlands (Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr)
Dr. Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer IHK
Andreas Apel, Direktor Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg
Katrin Stegmaier, Direktion Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg

Über die Victor’s Residenz-Hotels:
Gastlichkeit made in Germany: Seit 1996 betreibt die Victor’s Unternehmensgruppe Hotels von der Komfort- bis zur Luxusklasse unter der Marke Victor’s Residenz-Hotels. Aktuell zählen in Deutschland 13 Häuser mit insgesamt 1.658 Zimmern und etwa 800 Mitarbeitern zur Gruppe, die sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisende anspricht. Die Standorte sind vielseitig und reichen von Metropolen wie Berlin oder München über beliebte Städtedestinationen wie Erfurt oder Leipzig bis hin zu den Weinbergen an der Mosel. Im Saarland sind gleich fünf Hotels der Gruppe angesiedelt. Gemeinsam ist allen Häusern, die zwischen drei Sternen und der Kategorie Fünf-Sterne-Superior klassifiziert sind, der persönliche Service ebenso wie die stilvolle Einrichtung mit viel Liebe zum Detail. Mehr Informationen unter www.victors.de.

Für weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Silvia Talabér | Carola Konz
Wilde & Partner Communications GmbH
Nymphenburger Straße 168 / 80634 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 0 / Fax +49 (0)89 – 17 91 90 – 99
info@wilde.de / www.wilde.de
facebook.com/WildeundPartner /instagram.com/wildeundpartner

An der Spitze: Das Badrutt’s Palace gewinnt Travellers‘ Choice Awards

St. Moritz/München, 24. Januar 2019 (w&p). Millionen von Gästen aus aller Welt haben entschieden: Das Badrutt’s Palace Hotel ist das beste Hotel der Schweiz. Bei den diesjährigen Travellers‘ Choice Awards der weltweit größten Reise-Website TripAdvisor wurde das Hotel auf den ersten Platz sowohl in der Kategorie “Top Hotels” als auch der “Hotels mit dem besten Service” gewählt.

„Das Badrutt’s Palace ist nicht nur dem Namen nach ein exklusives und luxuriöses Hotel. Mit seinem besonderen Flair in traumhafter Lage am St. Moritzer See, dem Spa-Bereich und der Gastfreundschaft hat sich das Märchenschloss in diesem Jahr den Platz eins der Top Hotels verdient“, so TripAdvisor. Die Auszeichnungen, die nicht auf der Bewertung einer internen Kommission, sondern auf Meinungen von reisefreudigen Singles, Paaren, Familien und Gruppen aus aller Welt beruhen, werden in diesem Jahr bereits zum 17. Mal vergeben. „Wir gratulieren den Travellers’ Choice Gewinnern für Hotels – unsere Hotel-Oscars sind die höchste Auszeichnung und Ausgangspunkt für Reisende, ihr ideales Hotel für jeden Geldbeutel und Reisetyp zu finden, wenn sie in diesem Jahr verreisen“, sagt Susanne Nguyen, Pressesprecherin bei TripAdvisor.
„Diese Spitzenplatzierungen ehrt uns sehr“, freut sich Richard Leuenberger, Managing Director des Badrutt’s Palace Hotel. „Die vielen wunderbaren Bewertungen auf TripAdvisor zeigen uns, dass es uns gelingt, unsere Gäste stets mit exzellentem Service auf Top-Niveau zu überraschen und zu verwöhnen. Unser Team, das sich jeden Tag mit Leidenschaft diesem Ziel widmet, ist sehr glücklich und stolz über diese Wahl der TripAdvisor Community, und wir bedanken uns ganz herzlich für diese grossartige Auszeichnung.“

Weitere Informationen: www.badruttspalace.com/de

Pressekontakt
Anja Eder
Head of Unit Luxury & Lifestyle
Tel.: +49 89 17 91 90-48
E-Mail: anja.eder@wilde.de

Jaz Stuttgart seit einem Jahr eröffnet Mit Dachterrasse, lässigen Beats und Gastro-Erlebnissen etabliert sich das Haus als Kult-Location

Stuttgart/München, 24. Januar 2019 (w&p) – Der Sound der Stadt: Live-Entertainment, gastronomische Highlights und Design-Chic gepaart mit besonderem „Spirit“ – mit umsichtiger Vorbereitung und einem gut durchdachten Konzept blickt das Jaz Stuttgart heute auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. So hat sich die Wolfram Bar & Terrace inzwischen als In-Place für Nachtschwärmer und Cocktail-Aficionados bewiesen und das Restaurant Rhythms Bar & Kitchen glänzt mit kulinarischen Highlights wie den Japas, Tapas im jazy Style. Auch als musikalischer Hotspot hat sich das Jaz Stuttgart mit regelmäßigen Live-Beats von lokalen und internationalen DJs sowie jungen Künstlern etabliert. Die verschiedensten Meilensteine und deren gelungene Umsetzung sind vor allem den motivierten Mitarbeitern a.k.a. Band Membern sowie dem „jazy“ Umgang mit den Gästen zu verdanken. Das Ergebnis: Bereits in der zweiten Jahreshälfte konnte das ambitionierte Auslastungsziel übertroffen werden.

„Jazy“ Umgang und Kontakt auf Augenhöhe
Nicht zuletzt im Bereich Business Travel hat sich das Hotel schon wenige Wochen nach Eröffnung zum beliebten Haus für Geschäftsreisende und Firmen-Veranstaltungen entwickelt. Auch im Städteranking Stuttgart durfte sich das Hotelteam über eine sukzessive positive Bewertung freuen und wurde direkt im ersten Jahr in die Riege der Top 30 Hotels aufgenommen. Von der Fachzeitschrift Tophotel für den Top Opening Award nominiert, zählt das Jaz Stuttgart im GEO Saison Hotelranking zu den Top 10 City Hotels. „In Summe darf konstatiert werden, dass die Wahl der Technik-Metropole Stuttgart als zweiter Jaz in the City Standort nach Amsterdam goldrichtig war“, so Stefan Schär, General Manager des Jaz Stuttgart. „Der frische Wind und der unkomplizierte Kontakt der Mitarbeiter mit den Gästen auf Augenhöhe kommt an.“

„Jazy“ Kulinarik und Cocktail-Kreationen Die Wolfram Bar & Terrace avancierte rasch zum Geheimtipp und lockt die einheimischen Nachtschwärmer. Überzeugen konnte die Bar nicht nur durch ihre gemütliche Atmosphäre, sondern auch mit ihrem atemberaubenden Ausblick über die gesamte Stadt, den man ab Mitte Juni 2018 auch outdoor auf der Dachterrasse genießen konnte. Die nicht alltäglichen Cocktail-Kreationen der Mixologen sprachen sich schnell bei Kennern und Neugierigen herum. Als perfekte Entscheidung erwies sich im Rekord-Sommer 2018 die Verlagerung des gastronomischen Angebots in die Rooftop-Bar sowie die leichte kulinarische Sommerkarte. Zurück im Herbst und in der Gastro-Area Rhythms Bar & Kitchen findet sich neben saisonalen Köstlichkeiten und Dry Aged Beef Klassikern ein weiteres Highlight auf der Speisekarte: Japas – Tapas im Jaz Style, eine kulinarische Weltreise der Extraklasse.

Ein Ausblick in die „jazy“ Zukunft
Das Jaz Stuttgart spiegelt das Lebensgefühl der schwäbischen Metropole wider. Es ist chic, modern und trägt die lokale DNA in jedem Detail in sich – sei es im Design, der Gastronomie oder dem Unterhaltungsangebot. Die lokale Integration wird selbstverständlich weiterhin ein Schlüsselfaktor sein und auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Verändern wird sich hingegen einiges im Bereich Recruiting: Job-Clips sollen langatmige Stellenausschreibungen ablösen, soziale Medien als zusätzliche Kommunikationsplattformen auf dem Stellenmarkt bespielt werden und die „Candiadate Experience“ in den Fokus rücken, um die besten Mitarbeiter für das Haus und die Marke Jaz in the City zu gewinnen.

Aktuelle Presseinformationen finden Sie in unserem Presseportal.

Jaz in the City ist eine Marke der Deutschen Hospitality. Jaz bietet ein cooles, modernes Design der Zimmer, einen perfekten Service und die neusten Trends aus der lokalen Food- und Drinks-Szene. Damit spiegelt die junge Hotelmarke das Lebensgefühl der Stadt wider und lebt von der lokalen Musik- und Kulturszene. Das erste Jaz-Hotel hat 2015 in Amsterdam eröffnet, das zweite im Januar 2018 in Stuttgart. Weitere Marken der Deutschen Hospitality sind Steigenberger Hotels and Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur, MAXX by Steigenberger – neu, charismatisch, den Fokus auf das Wesentliche, ganz nach dem Motto „MAXXimize your stay“ und IntercityHotel mit 40 modernen Stadthotels der gehobenen Mittelklasse jeweils nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen.
www.deutschehospitality.com │ www.jaz-hotel.com

 

Traveller’s Choice Awards 2019: Ikos Oceania und Ikos Olivia als beste All-Inklusive Resorts weltweit ausgezeichnet

München, 24. Januar 2019 (w&p) – Gold für die Ikos Resorts: Bei den TripAdvisor Travellers‘ Choice Awards 2019 erreichten das Ikos Oceania und das Ikos Olivia in der Kategorie „Top 25 All-Inclusive-Resorts“ weltweit den ersten und zweiten Platz. Auch auf europäischer Ebene erzielten die beiden Resorts mit den Plätzen eins und zwei ebenfalls ein herausragendes Ergebnis. Das Ikos Oceania kann sich außerdem über exzellente Ergebnisse im weltweiten sowie europäischen Vergleich in der Kategorie „Top 25 Luxushotels“ freuen.

Ein luxuriöses All-Inclusive-Erlebnis
Die Ikos Resorts, die ein in Europa neuartiges All-Inclusive-Konzept umsetzen, befinden sich in der nordgriechischen Region Chalkidiki, auf der Insel Korfu sowie ab Mai 2019 auf der Insel Kos. Verschiedene internationale Awards und das Feedback der Gäste zeigten von Anfang an, dass die Qualität der angebotenen Leistungen neue Maßstäbe in der europäischen Urlaubshotellerie setzt. Die Speisekarten der international geprägten À-la-carte-Restaurants wurden von Michelin Sterneköchen konzipiert und vereinen köstliche Zutaten aus dem Mittelmeerraum. Ähnlich exklusiv ist die umfangreiche Auswahl hochwertigster Getränke: Im Ikos Cava Weinkeller haben die Gäste die Auswahl aus über 300 regionalen und internationalen Weinen. Beim Dine-Out Service genießen sie lokales Flair in authentischen Restaurants außerhalb der Hotels. Für individuelle Urlaubswünsche sorgt der Tag und Nacht verfügbare Zimmerservice. Täglich wechselnde Shows und umfassende Kinderbetreuung gehören zum Infinite Lifestyle ebenso wie herrliche Privatstrände, luxuriöse Wellnessbereiche und viele Aktivitäten rund um Sport und Kultur. Die Urlauber sollen aber nicht nur an das Resort gebunden werden, daher bieten die Ikos Resorts ihren Gästen ab 2019 in allen Resorts unter dem Motto „Local Discovery“ die einzigartige Möglichkeit, einen Tag lang mit einem MINI Cooper das Urlaubsgebiet kostenfrei zu erkunden.

Entspannung und Genuss in spektakulärer Umgebung               
Als Ergänzung zu den bestehenden Anlagen Ikos Olivia und Ikos Oceania auf der Halbinsel Chalkidiki und dem Ikos Dassia auf der Insel Korfu eröffnet die Gruppe im Mai 2019 ein neues Urlaubsdomizil auf der beliebten Dodekanes-Insel Kos. Mit 373 Zimmern und Suiten, acht Restaurants und sieben Bars fügt sich das neue Fünf-Sterne-Resort nahtlos in die Reihe der bereits bestehenden Anlagen ein.

Ein Aufenthalt in den Ikos Resorts ist ab 163 Euro pro Nacht im Doppelzimmer auf www.ikosresorts.com buchbar, inklusive aller „Infinite Lifestyle“-Leistungen und dem Flughafentransfer.

Über die Ikos Resorts:
Die Marke Ikos Resorts ist eine Kollektion zeitgenössischer griechischer Resorts in spektakulärer Umgebung, die ein Höchstmaß an Eleganz und Qualität bieten. Die vielfach preisgekrönten Ferienanlagen Ikos Oceania und Ikos Olivia, die im zweiten Jahr in Folge bei den Tripadvisor Travellers’ Choice Awards 2019 zu den besten All-Inclusive-Luxusresorts in Europa und weltweit gewählt wurden, befinden sich auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki. Das Ikos Dassia, das im Mai 2018 seine Pforten geöffnet hat, liegt auf Korfu, und 2019 wird das Portfolio um das Ikos Aria auf Kos erweitert. Das Ikos Andalusia, das im Mai 2020 in Spanien eröffnet wird, ist das fünfte Hotel  der Marke und das erste von vier weiteren Objekten, die auf der iberischen Halbinsel entwickelt werden. Ikos Resorts bietet mit dem einzigartigen „Infinite Lifestyle“-Konzept in allen Hotels ein luxuriöses All-Inclusive-Erlebnis, das dem Urlauber ein unvergleichliches Niveau im Hinblick auf stilvolle Unterkunft und persönlichen Service offeriert. Die Erwartungen der Gäste werden immer wieder übertroffen dank Annehmlichkeiten wie Michelin-Sterne-Menüs, 24-Stunden-Zimmerservice, Dine-out-Angebot in Kooperation mit lokalen Tavernen und der Möglichkeit einen Mini Cooper für einen Tag pro Aufenthalt kostenfrei zu mieten. In den Ikos Resorts wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Die verwendeten Lebensmittel stammen weitgehend von lokalen Partnern und Edutainment-Angebote für alle Altersgruppen vermitteln wertvolle Grundlagen rund um das Thema Umweltschutz.

Information und Reservierung unter www.ikosresorts.com.

Für weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Isabel Carosi / Johanna Seelmann-Eggebert
Wilde & Partner Communications
Nymphenburger Straße 168 / 80634 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 92

  

  

Gletscher-BBQ, Weinverkostung und leuchtende Heißluftballone: Event-Highlights im winterlichen Zell am See-Kaprun

Zell am See-Kaprun (w&p), 24. Januar 2019 – Spektakuläre Events in traumhafter Kulisse: Die Region Zell am See-Kaprun lädt zu einzigartigen Wintererlebnissen ein. Von Januar bis März 2019 finden die „Mystic Mountain BBQ-Nights” auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, sowie die „Red Turns” auf der Schmittenhöhe statt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Nacht der Ballone in Zell am See und Kaprun im Rahmen der ballonalps 2019.

Mystic Mountain – Die Kitzsteinhorn BBQ-Night von Januar bis März 2019

Grillen geht auch im Winter: Auf dem verschneiten Kitzsteinhorn kann bei der „Mystic Mountain BBQ-Night” uriges Essen vom Steingrill genossen werden. Dieses spektakuläre Grill-Event findet am 22. Februar und 15. März 2019 statt. Der Empfang unter freiem Sternenhimmel wird von warmen Alphornklängen umrahmt und die mystische Gletscheratmosphäre sorgt für ein einzigartiges, nächtliches Bergerlebnis. Neben dem Essen im Restaurant Gletschermühle und dem Willkommens-Drink umfasst das Angebot eine Bergfahrt mit dem Gletscherjet 1 um 17.30 Uhr sowie eine eindrucksvolle Seilbahn-Nachtfahrt zurück ins Tal bis 21.00 Uhr. Erwachsene zahlen 75 Euro, Kinder bis 15 Jahren 55 Euro. Wer mit „Mystic Mountain” ein nächtliches BBQ erleben möchte, muss sich telefonisch bis jeweils Mittwoch 16 Uhr in der Veranstaltungswoche unter +43 (0)6547 8621 anmelden. Link: https://www.zellamsee-kaprun.com/de/events/veranstaltungskalender/mystic-mountain-kitzsteinhorn-bbq-night_e-241158

Farbenprächtiger Himmel und buntes Lichtermehr: balloonalps und Nacht der Ballone im Februar 2019

Zell am See-Kaprun ist unter Ballonfahrern insbesondere im Winter ein absoluter Hotspot und berühmt für atemberaubende Ausblicke auf Gletscher, Berge und See. Deshalb findet auch die internationale Winter Ballonwoche balloonlaps vom 02. bis 09. Februar 2019 in der Region statt. Neben zahlreichen Passagierfahrten hoch über den Dächern von Zell am See-Kaprun ist die Nacht der Ballone ein Highlight dieses Ballooning-Events. Diese findet am 04. Februar 2019 in Kaprun beim Lechnerberg sowie am 06. Februar 2019 in Zell am See an der Talstation des cityXpress statt. Glühende Heißluftballone erleuchten dann den winterlichen Nachthimmel und die beiden Orte werden in ein farbenfrohes Lichtermeer gehüllt. Dieses einzigartige Spektakel wird von einem beeindruckenden Rahmenprogramm mit Ski- und Snowboardakrobatik, DJs und Feuerwerk ergänzt. Die Nacht der Ballone startet jeweils ab 20 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Warme Kleidung wie auch gutes Schuhwerk werden empfohlen. Link: https://www.zellamsee-kaprun.com/de/events/veranstaltungskalender/nacht-der-ballone-zell-am-see_e-230492

Weinberg trifft Skipiste: Red Turns vom 21. bis 24. März 2019

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken” – das wusste bereits Johann Wolfgang von Goethe. Deswegen gibt es auf 2.000 Metern Höhe bei den Red Turns die Gelegenheit, erlesene Rotweine auf der Schmittenhöhe mit Bergpanorama zu verkosten. Vom 21. bis 24. März 2019 können Wintersportler nicht nur Skifahren, sondern auch jeweils ab 11 Uhr in zahlreichen Berggasthäusern auf dem Zeller Hausberg burgenländische Traditionswinzer kennenlernen, die dort ihre Betriebe und Weine vorstellen. Die Red Turns finden nicht nur auf dem Berg, sondern auch im Tal statt: Die Winzer sind am 22. März 2018 im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See zu Gast und laden dort ab 18.30 Uhr zur Weinverkostung ein. Gekaufte Weine werden direkt nach Hause geliefert. Die Weinverkostung am Berg ist im Skipass inklusive. Link: https://www.zellamsee-kaprun.com/de/events/veranstaltungskalender/red-turns-weingenuss-auf-2.000-m_e-248486

Weitere Informationen zur Tourismusregion Zell am See-Kaprun unter www.zellamsee-kaprun.com.

copyright Zell am See – Kaprun Tourismus

weekend.com präsentiert Musical-Highlights 2019

Vom Broadway bis nach Hamburg

Düsseldorf/München, 24. Januar 2019 (w&p) – New York City, London oder Hamburg: Die Metropolen dieser Welt bieten eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Entertainment-Möglichkeiten. Einige Stadtviertel, wie der Broadway in New York City oder das West End in London, widmen sich ganz und gar abendlichen Shows jeglicher Art. Für Musical-Fans, die gerne ihre nächste Städtereise mit einem Musical-Besuch verbinden möchten, präsentiert weekend.com, Betreiber einer App speziell für Wochenendreisen, einige neue Musical-Highlights 2019 in beliebten Städtereisezielen.

Broadway, New York City

Ab dem 28. März 2019 feiert das Musical BEETLEJUICE Premiere im Winter Garden Theatre am Broadway. Basierend auf dem gleichnamigen Film von Tim Burton, erzählt BEETLEJUICE die Geschichte von Lydia Deetz, einer seltsamen und ungewöhnlichen Jugendlichen, die besessen davon ist, „tot zu sein“. Sie zieht in ein neues Haus, das von einem kürzlich verstorbenen Paar und einem Poltergeist heimgesucht wird. Lydia schmiedet den ultimativen Plan, ihre unausstehlichen Eltern in die Flucht zu schlagen. Einen Tag später, am 29. März 2019 startet Tootsie im The Marquis Theatre: Wie im gleichnamigen Film erzählt das Musical die Geschichte eines talentierten, aber unbeständigen Schauspielers, der den Ruf hat, besonders schwierig zu sein. Dies zwingt ihn, eine neue Identität als Frau anzunehmen, um einen Job zu finden. Ein weiteres Highlight am Broadway ist das Musical Moulin Rouge nach dem Film von Baz Luhrman, das im Al Hirschfeld Theatre ab dem 28. Juni 2019 spielt. Das Musical erzählt die Geschichte des jungen englischen Dichters Christian, der sich in den Star des Moulin Rouge, Kabarettistin und Kurtisane Satine, verliebt.

West End, London

Im Februar 2019 zieht mit dem Musical Waitress ein neues Musical-Format ins Adelphi Theatre im Londoner West End ein. Waitress ist die Geschichte der Pastetenmacherin Jenna, die in einer Kleinstadt und einer vernachlässigten Ehe feststeckt. Von großen und besseren Dingen träumend, beginnt Jennas Leben sich zu bessern: Sie trifft auf einen mitfühlenden Arzt und plant einen lebensverändernden Backwettbewerb in einem nahe gelegenen Landkreis. The Curious Case of Benjamin Button erzählt ab dem 15. Mai 2019 im Southwark Playhouse von Benjamin Button, der unter ungewöhnlichsten Umständen geboren wurde und ein alter Mann ist. Allerdings nicht am Ende seines Lebens, sondern am Anfang. Gefangen in einem Körper, zu dem er nicht gehört. Von der Welt ferngehalten und als Monster gebrandmarkt, träumt Benjamin von Freiheit und Abenteuer. In der Freilichtbühne Regent’s Park Open Air Theatre spielt ab dem 2. August 2019 Evita. Von einem Leben in Armut bis zur First Lady von Argentinien wurde Eva Peron als geistige Führerin der Nation gefeiert. Ihr Ehrgeiz, ihr Glamour und ihre Macht, die als die Verfechterin der Armen galt, machte sie zur ersten großen politischen Berühmtheit der Welt. Begleitet wird das Musical von Musik von Andrew Llyod Webber.

Hamburg

Musical gepaart mit Artistik gibt es mit CIRQUE DU SOLEIL PARAMOUR ab dem 1. April 2019 im Stage Theater Neue Flora: Paramour ist dem „Goldenen Zeitalter Hollywoods“ gewidmet und erzählt die dramatische Liebesgeschichte, in der sich die schöne Schauspielerin Indigo zwischen Liebe und Erfolg entscheiden muss. Im Spätsommer wird es dann romantisch, denn am 29. September 2019 feiert Pretty Woman Premiere im Stage Theater. Im Mittelpunkt steht die Hollywood-Prostituierte Vivian Ward, die von Edward Lewis, einem wohlhabenden Geschäftsmann, angeheuert wird. Sie begleitet ihn für mehrere geschäftliche und soziale Funktionen, wo sich beiden näher kommen und verlieben. Von den bescheidenen Anfängen in Nutbush, Tennessee, bis zu ihrer Verwandlung in die weltweit bekannte „Queen of Rock’n’Roll“ erzählt TINA – Das Tina Turner Musical. Die Rocklegende hat dabei nicht nur gegen die Regeln verstoßen, sondern sie auch neu geschrieben. Am 3. März 2019 feiert das Musical im Stage Operettenhaus Premiere.

Theater Akzent, Wien

Das Muscial Switch – Das Danical spielt vom 31. März bis 13. April 2019 im Theater Akzent in Wien. Das Thema „Virtual Reality“ steht hier im Fokus und damit die kritische Auseinandersetzung mit den sozialen Medien: Wie viel Zeit verbringen Menschen am PC und am Smartphone? Und wie werden Nutzer von Facebook und Co. beeinflusst?

Basel und Zürich

Das Tanzmusical Soy de Cuba kommt für zwei Abende in die Schweiz: am 17. April 2019 ins Musical Theater Basel und einen Tag später ins Theater 11 in Zürich. Soy de Cuba handelt von der jungen Ayala, die nach Havanna kommt, um ihr Glück als Tänzerin zu versuchen. Doch bereits nach kurzer Zeit lernt sie die Schattenseiten der schillernden Tanz-Welt kennen: Intrigen, Eifersucht und Rivalität stehen an der Tagesordnung. Aber durch ihren tiefen Glauben an sich selbst und die Eroberung ihrer großen Liebe lässt sie sich davon nicht abbringen.

copyright Original Broadway Cast & Production of Paramour (Photos Joan Marcus)

Die neuen Must-Drinks: Cocktailtrends für das Jahr 2019

München, 23. Januar 2019 (w&p) ― Die Mischung macht’s: Selbst kreierte Essenzen aus regionalen Kräutern, ätherische Öle und alte Klassiker neu interpretiert – gute Barkeeper sind wahre Meister im Kreieren außergewöhnlicher Cocktails. Dabei spielen auch aktuelle Trends eine große Rolle. Wir verraten, welche Zutaten 2019 in keiner gut bestückten Bar fehlen dürfen und wo die besten Drinks zu finden sind.

Regionale und ungewöhnliche Kreationen im Althoff Hotel am Schlossgarten

Die John Cranko-Lounge im Althoff Hotel am Schloss¬garten in Stuttgart gilt als fest etablierte Abend¬¬adresse für Kulturgäste und Cocktail-Aficionados. Seit Juni 2018 mixt hier Karol Bernacki, der seinen jungen Stil und viele kreative Ideen einbringt. Die Essenzen für seine Cocktails setzt der 29-Jährige selbst an. Regionale Komponenten sind dem Barchef dabei besonders wichtig und er ist sich sicher, dass diese auch im Jahr 2019 gut angenommen werden. Mit seinem Faible für außergewöhnliche Kreationen kann es vorkommen, dass er Wodka mit Ahoi Brause und frischem Thymian anreichert. Daneben werden laut Karol Bernacki einfache Drinks wie Gin-, Wodka- oder Rum-Soda zunehmend beliebter. „Verstaubte“ Spirituosen wie Arrak, Grappa oder Cognac dürfen 2019 ebenfalls  nicht fehlen. www.hotelschlossgarten.com/de

Entspannte Cocktailabende in königlichem Ambiente

Die BarBarossa im Klosterhof Premium Hotel & Health Resort besticht im Berchtesgadener Land mit vielfältigen Variationen an Cocktails und Drinks. Neben den Klassikern bietet die königlich goldene Bar vor allem eigens kreierte Köstlichkeiten. „Zur Zeit wandert vor allem Rum als Purgetränk über unsere Theke, aber auch Gin scheint nicht aus der Mode zu kommen und zählt weiterhin zu den Favoriten“, weiß Barchefin Maria Koppmaier. „Außerdem lässt sich besonders bei jungen Gästen der Trend ‚gesund und fit‘ an unserer Bar erkennen – sie setzen immer mehr auf alkoholfreie Alternativen.“ Am Wochenende schaffen entspannte Pianoklänge sowie regelmäßige Jazz-Abende ein besonderes Ambiente für Hotelgäste und ziehen auch Einheimische aus der Umgebung in die BarBarossa. Der Klosterhof ist ein familiengeführtes Vier-Sterne-Superior Design-Hotel in traumhafter Alleinlage inmitten der Natur. www.klosterhof.de

Das Motto im Fritz & Felix: Drink fresh, stay local!

Die Bar des Fritz & Felix im Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden ist schon optisch ein echter Hingucker: Design und Lifestyle der „Roaring Twenties“ treffen auf hippe Naturelemente des Schwarzwaldes. Am Marmortresen werden selbstkreierte Drinks oder neuinterpretierte Klassiker serviert. In diesem Jahr dreht sich in den Gläsern so einiges um Früchte verrät Restaurant-Manager Julius Hilger: „Frische und exotische Früchte in Drinks sind 2019 total angesagt, auch in Form fruchtiger Brände. Ebenso werden Salz und Säure immer gefragter. Bei Spirituosen steigt die Beliebtheit von Whiskey und Rum, der Markt wird stetig größer. Aber auch Mezcal und Wermut sind stark im Kommen.“ Ein hauseigener Wermut wird beispielsweise im „Fritz & Felix Spritz“ verwendet. „Generell spielt Regionalität eine große Rolle – die Gäste möchten neue Produkte entdecken. Wir arbeiten daher mit vielen lokalen Partnern zusammen, unter anderem Mikrobrauereien für Craft Beer. Diese besonderen Bierspezialitäten erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit und wir nutzen diese auch gerne für innovative Radler Kreationen, zum Beispiel mit Rum, Tee, Honig und Ginger Beer.“ Und auch wenn die Gäste probierfreudiger werden, erkennen Hilger und sein Team, dass viele Barbesucher zu ‚einfachen‘ Cocktails zurückkehren: „Hier kommt es zum einen auf die Qualität der Zutaten an, als auchauf eine gewisse Abwechslung, die wir dem Gast bieten. Daher hat das Fritz & Felix es sich zum Ziel gesetzt, die größte Sammlung deutscher Gins und Whiskys aufzubauen.“ www.fritzxfelix.com

Crazy Drink-Kreationen über den Dächern Stuttgarts 

Mit der seit Sommer 2018 eröffneten Wolfram Bar & Terrace verwöhnt das Jaz Stuttgart seine Gäste nicht nur mit entspannter Atmosphäre und toller Aussicht in stylischer Umgebung, sondern vor allem mit ausgefallenen Drinks. Barchef Marcus Wolff aka Master Mixer stellt dazu viele Zutaten im eigenen „Chemielabor“ her und erfindet immer wieder hocharomatische, einzigartige Kreationen. Gin ist für den Master Mixer dabei unentbehrlich und so ist er sich sicher, dass Gäste auch weiterhin den Gin des Lebens suchen – von Gin Cocktails über Gin Highballs bis zu Gin Tonic. Das klassische Traumpaar Gin & Tonic feiert im Wolfram immer wieder neu Hochzeit – mit Elementen aus der Region und aller Welt. Auch die nächste Cocktailkarte im Jaz Stuttgart wird in erster Linie dem Gin gewidmet. Daneben wird laut Marcus Wolff der Trend der „Highballs“ zunehmen. Shortdrinks seien nicht jedermanns Geschmack, trotzdem soll der Drink viele Aromen vereinen. Auch Low alcohol drinks erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Gäste wollen gesellig beieinander, aber nicht betrunken sein. Sherry und Wermut oder Lillet werden als Hauptbestandteil des Drinks auserkoren und sorgen dafür, dass gerne eine weitere Runde bestellt wird. Auch im nächsten Sommer ein Muss, so der Master Mixer. www.jaz-hotel.com

Die Bar-Legende Frankfurts: Jimmy’s Bar im Grandhotel Hessischer Hof 

Die exklusive Jimmy’s Bar in der Mainmetropole hat seit September 2018 einen neuen Barkeeper: Der weltbekannte Master-Mixologist Hercules Tsibis ist zurück in Frankfurt am Main und kreiert im Grandhotel Hessischer Hof leckere Drinks für jeden Geschmack. Für die einmalig klassische Club-Atmosphäre sorgen täglich Live-Musik vom Piano, Snacks bis vier Uhr morgens und Cocktails auf Weltklasse-Niveau. Hercules Tsibis besinnt sich 2019 auf die Klassiker – neu interpretiert als Luxusvariante: „In diesem Jahr dreht sich alles um die puristischen, bekannten Drinks mit wenigen Zutaten. Hier liegt dann der Fokus auf dem Inhalt: Premium-Spirituosen werden in hochwertigen und auffälligen Gläsern serviert und mit erstklassigen speziellen Garnituren versehen.“ Dies gilt auch für die alkoholfreien Drinks, die sogenannten Mocktails. Cuisine-Style-Mixturen kommen dank ihrer speziellen Herstellung den „richtigen“ Cocktails sehr nahe und bringen den Trend der „Zero Promille“-Spirituosen in die Bars des Landes. Hercules Tsibis betont außerdem, dass Cocktails von drei Elementen leben: „Geschmack, Aussehen und Aroma definieren den fertigen Drink. Für ein perfektes Aroma werden zunehmend hochwertige ätherische Öle und Aromen verwendet. Denn in der Küche wird der Cocktail in allen Facetten zelebriert – das ‚Finish‘ der Aromen gibt dem flüssigen Kunstwerk den letzten Schliff.“ www.grandhotel-hessischerhof.com

Die Italiener wissen: Klassisch bleibt trendy

Das EATALY München entführt Besucher bereits seit drei Jahren im Herzen der bayerischen Metropole mit seinem italienischem Markt, den Restaurants, Bars und Cafés in das Land des Stiefels. „Italiener mögen es gerne stilvoll-klassisch und das spiegelt sich auch bei Cocktailtrends wider“, so Stefano Basile, Bartender im EATALY München. Klare Mischungen mit bekannten Spirituosen kommen immer an. Seine Eigenkreation „Amerino“ ist eine Abwandlung des Americano, beinhaltet mit Martini rosso und Campari zwei wahre Klassiker, wird mit Soda gespritzt und natürlich mit einem mediterranen Gewürz garniert. Nach wie vor ist Rosmarin als Cocktailgarnitur dank seines intensiven, harzigen Aromas ein absoluter Kassenschlager. Den „Amerino“ können Besucher im Frühjahr auf der Piazza-Bar im EATALY München kosten. Salute! www.eataly.net/de_de/

Cocktailinnovationen im DAIOS COVE auf Kreta

Das DAIOS COVE zählt mit seinen Suiten und Luxus-Villen sowie dem erstklassigen kulinarischen Angebot zu den führenden Fünf-Sterne-Beach-Resorts Griechenlands. Für innovative Cocktailkreationen hat sich das Hotel die Experten des angesagten Clumsies im Athener Szenevierte Psirri geholt. Die Clumsies Bar zählt zur Top Ten der 50 besten Bars weltweit und zeichnet sich durch einen kosmopolitischen Stil aus. Dieser ergibt – gemeinsam mit regionalen Einflüssen – innovative Cocktails, die Gäste an den verschiedenen Bars des DAIOS COVE immer wieder auf’s Neue überraschen. Ein wachsender Trend für 2019 sind alkoholfreie Kreationen, die ihren gehaltvollen Kollegen geschmacklich in nichts nachstehen. Durch Verwendung lokaler Kräuter und von Hand hergestellter Essenzen schmeckt der alkoholfreie Gin Tonic dem Original verblüffend ähnlich. Regionale Zutaten und hausgemachte Ingredienzen spielen im neuen Jahr auch bei Cocktails mit Alkohol eine wichtige Rolle, sind sich die Barexperten des DAIOS COVE einig. www.daioscovecrete.com

Geheimtipp: Griechischer Likör 

Bei den köstlichen Cocktailkreationen mit regionaler Note kommt in den Ikos Resorts Urlaubsfeeling auf. Die ungewöhnlichen Variationen werden von preisgekrönten Mixologen in den Fünf-Sterne-Resorts auf der Chalkidiki, der Insel Korfu und Kos kreeirt.  Die luxuriösen All-Inclusive-Resorts bieten eine große Auswahl an stylischen Bars für aufregende Nächte. Hier können die Gäste ihren Cocktail bei Live-Musik genießen oder sich auf die Terrasse zurückziehen und einen entspannten Abend unter freiem Himmel verbringen. Das Konzept zahlt sich aus: Die Gäste bevorzugen die lokalen, griechischen Spirituosen wie den einzigartigen Mastiha Likör. Besonders beliebt ist er in Kombination mit weißem Rum, Limettensaft und Minze als erfrischender Masthia Mojito. Wer es lieber klassisch mag, bekommt von den Barkeepern jeden Wunsch von den Augen abgelesen – natürlich unter Verwendung hochwertiger Markenspirituosen. www.ikosresorts.com/de

Drinks direkt an die Strandliege serviert

Umgeben vom tiefblau schimmernden Meer und üppigen grünen Pinienwäldern lassen sich Cocktails besonders gut genießen. Diese Kulisse verspricht das Fünf-Sterne-Resort Hillside Beach Club bei Fethiye an der türkischen Ägäis. Gleich sieben Bars – darunter die Serinity Beach Bar an einem der drei privaten Strände – bieten erfrischende Sundowner zum Ausklang eines gelungenen Urlaubstags. In diesem Jahr setzt die Bar-Crew vor allem auf Zutaten, die aus der Region bezogen werden. Dies zeigt auch eine Cocktailkreation, die in der Saison 2019 auf der Karte zu finden ist: Salbei, Limettensaft und -schalen sowie Holunderblüten aus der Umgebung werden einer Mischung aus Saffron Gin und dem Holunderblütenlikör St. Germain zugefügt. Der sommerliche Drink wird in einem Tiki-Glas serviertund das Beste daran ist: Mit der ersten Beach Order App der Welt wird der Cocktail bequem per Knopfdruck von dem zuvorkommenden Serviceteam direkt an die Strandliege gebracht.  www.hillsidebeachclub.com/de

La Mamounias Garten im Cocktail

Das berühmte Palasthotel La Mamounia ist der Hotspot für Prominente aus aller Welt. Aushängeschild des Hotels ist die renommierte Churchill Bar, deren Einrichtung im Stil einer luxuriösen Zigarrenlounge gepaart mit sanftem Jazz ihre Gäste in eine andere Zeit versetzt. Sie ist eine von fünf Bars und Cafés des Hauses, die Bardirektor David Trupia leitet. Neben klassischen Drinks serviert das Hotel viele Eigenkreationen mit traditioneller marokkanisch-orientalischer Note. „Selbst angebaute, regionale Zutaten bleiben nach wie vor im Trend“, sagt David Trupia. Beim „Jardin de la Mamounia“ wird Vodka mit marokkanischen Feigen und Fenchelblüten des hoteleigenen Gartens angereichert, anschließend mit hausgemachtem Rhabarberbitter und frisch gepresstem Grapefruitsaft gemixt und mit Rohrzuckersirup und einer Prise Salz verfeinert. Der prunkvolle marokkanische La Mamounia Palast bietet mit seinem insgesamt sieben Hektar großen Park und einem sich über 1.500 Quadratmeter erstreckendem Gemüsegarten die perfekten Voraussetzungen für außergewöhnliche Drinks aus qualitativ hochwertigen regionalen Zutaten. www.mamounia.com

Für weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Wilde & Partner Communications GmbH
Johanna Seelmann-Eggebert
Nymphenburger Straße 168 / 80634 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 0 / Fax +49 (0)89 – 17 91 90 – 99

  

  

  

 

Die schönsten Roadmovies zum Nachreisen: Trips mit dem ultimativen Freiheitsgefühl für jede Jahreszeit

München, 23. Januar 2019 (w&p) – Ein Genre wie kein anderes: Die Sehnsucht nach der Straße gehört für viele Reisende einfach zum Freiheitsgefühl. Kein Wunder also, dass sich insbesondere in den USA so viele Kinostreifen um die ganz große Fahrt drehen. Der Mietwagen-Experte Sunny Cars hat pünktlich zum Jahresstart die schönsten Blockbuster zusammengestellt, auf deren Spuren sich das ultimative Freiheitsgefühl schnuppern lässt.

 

Frühling:

Den Klassiker unter den Roadmovies bildet Thelma & Louise. Zwei Frauen, die sich gegen männliche Unterdrückung auflehnen, gehen zunächst nur auf einen Wochenendtrip, der dann aber in einer aufregenden Fahrt inklusive Verfolgungsjagd endet. Besonders gut lässt sich das Flair des Films beispielsweise am legendären Grand Canyon nachempfinden. Diese Attraktion gilt als Naturwunder der USA und gewährt Besuchern wertvolle Einblick in die Erdgeschichte.

Der Midlife-Crisis zumindest für ein paar Tage entgehen möchten drei alte Freunde auf einem Motorrad-Trip in Born to be Wild. Die charmante Komödie führt ihre Hauptdarsteller von Cincinnati in den Südwesten der USA – genauer gesagt nach New Mexico. Der Bundesstaat eignet sich hervorragend für einen Roadtrip im Frühjahr – nicht nur für Filmprominenz. Beliebt ist er aufgrund seiner Einsamkeit und weiten Natur auf der einen Seite und dem mediterranen Flair auf der anderen Seite. Das liberale Klima zieht seit Jahrzehnten Aussteiger und Alt-Hippies an. 

Sommer:

New Mexico ist teilweise auch der Drehort des Kultstreifens Little Miss Sunshine. In dem Film begleitet eine Familie Töchterchen Olive zu einem Schönheitswettbewerb, dessen Klischee Olive eigentlich so gar nicht entspricht. Nachfahren lässt sich die Story überaus gut auf der Strecke zwischen Albuquerque und Los Angeles. Der legendäre Highway 40 fährt unter anderem durch den Coconino National Forest sowie vorbei am Mojave National Preserve.

Auf der hiesigen Seite des Großen Teiches empfiehlt Sunny Cars Filmfans eine Frankreich-Tour auf den Spuren des Matthias Schweighöfer-Hits Frau Ella. Hauptfigur Sascha teilt sich im Krankenhaus ein Zimmer mit einer 87-Jährigen. Ganz spontan bricht er mit ihr zu einer großen Reise auf, um ihre große Jugendliebe zu finden. Gedreht wurde der Film teils im äußersten Nordwesten des Landes, in der Region Finistère. Die Ecke zählt mit ihrer rauen Küste und den schroffen Felsen zu einer der schönsten Landschaften Frankreichs. Zudem ist es im Sommer durch die westliche Lage überaus lange hell. 

Herbst:

Im Herbst lohnt ein Trip auf den Spuren des Streifens Den Letzten beißen die Hunde. In diesem rasanten Film suchen Protagonist Lightfoot und Komplize Thunderbolt nach der großen Beute, die allerdings alles andere als leicht zu finden ist. Zu den Schauplätzen des Kinostreifens zählen diverse Orte im US-Bundesstaat Montana – im Nordwesten des Landes an der Grenze zu Kanada. Die Region gilt als eine der einsamsten und ursprünglichsten Staaten des Landes. Die Szenerie prägen unter anderem die Ausläufer der Rocky Mountains sowie weite Ebenen mit den majestätischen Bisons.

Um einen Außerirdischen geht es in Paul – Ein Alien auf der Flucht. Hierin befreit sich die Hauptfigur nach jahrzehntelanger Gefangenschaft in Area 51. Mit Hilfe zweier „Underdogs“ sucht er anschließend nach einer Chance, auf seinen Planeten zurückzukehren. Die Verfolgungsjagd führt einmal quer durch die Wüste Nevadas. Aufgrund der hohen Sommertemperaturen bereisen „Normalsterbliche“ die Wüste erst wieder im Herbst. Darüber hinaus zählen Camp Verde in Arizona und Rosswell in New Mexico zu den Drehorten. Auch diese Staaten eignen sich eher für Spätsommer und Herbst.

Winter:

Echten Termindruck hat Geschäftsmann Peter Highmann im Film Stichtag. Der versucht nämlich, rechtzeitig zur Geburt seines Kindes wieder zurück in Los Angeles zu sein. Da er aufgrund des anstrengenden Ethans seinen Flug verpasst, reisen die beiden per Auto einmal von Atlanta bis nach Kalifornien. Zu den Stationen unterwegs zählen Birmingham in Alabama und Dallas in Texas. Das Cowboy-Flair des „Lonestar States“ ist ein echter Kontrast zum Südstaaten-Feeling Alabamas.

An gleich mehreren Drehorten im ganzen Land spielt Into the Wild. In dem Film wendet sich ein junger Mann von den verhassten Eltern ab und sucht ein Leben ohne Verschwendung und Überfluss. Zwei Jahre reist der Student quer durch die USA bis nach Alaska. Sein Weg führt ihn unter anderem zum Colorado River. Der Fluss schlängelt sich auf spektakuläre Weise über 2.300 Kilometer durch den Südwesten der USA. Besonders beliebt im Winter ist das Eisfischen auf dem gefrorenen Flusslauf. Weitere Drehorte des Films sind Atlanta, South Dakota und Fairbanks am nördlichen Polarkreis. Das „Goldene Herz Alaskas“ ist idealer Ausgangspunkt um im Winter die spektakulären Nordlichter zu beobachten.

Über Sunny Cars:
Sunny Cars wurde vor über 25 Jahren in München gegründet. Das Unternehmen arbeitet mit lokal und international tätigen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 touristischen Zielgebieten zusammen, die nach hohen Qualitäts- und Serviceanforderungen ausgewählt werden und für das Qualitätsversprechen von Sunny Cars an seine Kunden stehen. Mit 833.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt rund 150 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. Mietautos von Sunny Cars stehen für ein Rundum-Sorglos-Erlebnis ohne versteckte Kosten: Alle wichtigen Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein entspanntes Fahrvergnügen. Sämtliche Angebote sind über das Reisebüro, unter der Internet-Adresse https://www.sunnycars.de oder telefonisch unter der Rufnummer 089 – 82 99 33 900 buchbar.

Für weitere Presseinformationen:

Thorsten Lehmann
Geschäftsführer
Sunny Cars GmbH
Tel. +49 (0)89 82 99 33 80
t.lehmann@sunnycars.de
https://www.sunnycars.de
www.facebook.com/sunnycars

Katrin Engelniederhammer | Birte Deppe
Wilde & Partner Communications GmbH
Nymphenburger Straße 168 / 80634 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 0 / Fax +49 (0)89 – 17 91 90 – 99

Mit WOW air kostenlos zum Tag der Liebe nach New York

Valentin(a), der Flug geht auf Dich!

Verliebte Blicke auf dem Empire State Building? Lange Spaziergänge im Central Park? WOW air macht es möglich: Zum diesjährigen Valentinstag hat sich die Low-Cost Airline etwas ganz Besonderes ausgedacht. Jeder Passagier mit dem Vornamen „Valentin“ oder „Valentina“ bekommt den Flug für seinen Partner erstattet.

Der Valentinstag ist das größte Ereignis im Februar und wo sollten Liebende diesen Tag eher verbringen, als in der Stadt, die niemals schläft? Mit einer Fülle an Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bleibt schließlich auch keine Zeit zum Schlafen. Dank WOW air ist dieses Erlebnis nun auch für jeden Geldbeutel möglich.

Das Angebot gilt für Buchungen vom 24. Januar bis 7. Februar 2019 und Reisen vom 10. bis 17. Februar 2019 ab Frankfurt oder Berlin Schönefeld zum Flughafen Newark Liberty International. Um das Angebot einzulösen, müssen Passagiere mit dem Namen “Valentin” oder „Valentina“ ein Bild ihres Reisepasses und ihrer Buchungsreferenz an valentines@wow.is senden. Falls Dein Name nicht Valentin(a) ist, haben wir trotzdem gute Nachrichten: Flüge sind unter www.wow-air.de ab 139,99 Euro buchbar.

Teilnahmebedingungen: https://wow-air.de/offer/valentin/

copyright: WOW air

ASI Reisen präsentiert fünf Wanderreisen für nachhaltige Erholung

Für mehr Achtsamkeit im neuen Jahr:

Innsbruck/München, 23. Januar 2019 (w&p) – Neues Jahr, neues Glück: Die Jahreswende wird oft als Neuanfang gesehen. Das vergangene Jahr wird reflektiert und kleine Veränderungen stehen bei vielen im Fokus: Weniger Hektik und Stress, stattdessen mehr Gelassenheit, Achtsamkeit und innere Ruhe. Reiseerlebnisse fördern eine nachhaltige Erholung und mit der frischen Energie lassen sich neue Aufgaben meistern, darüber sind sich viele einig. ASI Reisen präsentiert fünf Wanderreisen, bei denen das entspannte Reisen sowie das intensive Erlebnis fernab des Alltagsstresses im Vordergrund stehen. Die Gruppengröße von maximal acht Reiseteilnehmern ermöglicht ein achtsames Erleben von Natur, Kultur und sich selbst.

Alpenüberquerung Oberstdorf

Einmal zu Fuß über die Alpen – für viele Abenteuer und Herausforderung zugleich. Die geführte Wanderung führt von Oberstdorf nach Meran. In der Kleingruppe geht es abseits der belebten Standardrouten auf dem Fernwanderweg E5. Der Weg führt durch das Kleinwalsertal hinüber nach Warth und weiter über das Hahntennjoch ins Inntal. Am Ende des Ötztales wird das Timmelsjoch erreicht, wo die Teilnehmer die Grenze nach Südtirol ins Passeiertal überschreiten. Am Meraner Höhenweg gelangt die Wandergruppe schließlich ans Ziel – das mediterrane Meran, wo noch Zeit zum Schlendern durch die Altstadt bleibt. Besonderer Vorteil der Reise: Der durchgängige Gepäcktransfer trägt zum Komfort bei und ermöglicht unbeschwertes Wandern mit leichtem Tagesrucksack.

Wandern im Westen der spanischen Pyrenäen

Bier brauen in den spanischen Pyrenäen, Schmugglerpfade sowie römische Wege begehen und prähistorische Ausgrabungen in den Bergen erkunden – all das erwartet die Gruppe in dieser Wanderwoche. Neben den sportlichen Aktivitäten probieren die Teilnehmer in Bilbao Pintxos, baskische Tapas, oder genießen herzhafte Hüttenkost im Gebirge. Gemeinsam mit dem Bergwanderführer entdecken sie in der Kleingruppe seine Wahlheimat Hecho in den westlichen Pyrenäen, die Hütten der Umgebung sowie die mäandernden Flussläufe des Hechotales fernab der Hektik von zuhause.

Höhepunkte Madeiras

Die Wanderung auf der Blumeninsel startet in Funchal und führt durch die vielseitige Landschaft der Insel bei ganzjährig angenehmem Klima. Steile und schroffe Küsten, grüne Hügel, kleine Badebuchten, Nebelwälder und Wasserfälle machen die Landschaft so einzigartig. Die Vielfältigkeit der Regionen – der trockene Osten, der kühle Norden, die kargen Berge, die feuchte Hochebene und der sonnenreiche Süden – lassen Besucher immer wieder erstaunen. Mal ist es sonnig und wenige Augenblicke später nebelverhangen und regnerisch. Die perfekte Mischung also, um in Einklang mit der Natur zu kommen und vom Alltag abzuschalten.

Mallorca: Wandern in der Serra Tramuntana

Die kleine Stadt Soller ist das Herz des Gebirgszuges Serra Tramuntana im Nordwesten von Mallorca. Kleine Läden, Cafés und der Wochenmarkt auf dem Hauptplatz machen das mallorquinische Städtchen so sehenswert. Die Gruppe erwandert das Orangental, das seinem Namen alle Ehre macht: Die vielen Orangen- und Zitronenbäume verströmen einen einzigartigen Duft bei Durchquerung des Tals. Die Besucher kommen mit den Einheimischen in Kontakt, den Sollerics, die seit Jahrhunderten mit der Natur verwurzelt sind, die Schönheit der Natur mitgestaltet haben, die Landschaft sauber halten und voller Stolz sind.

Norwegen: Fjorde, Gletscher und Preikestolen

Von Bergen bis Stavanger: Auf der Reise entdeckt die Gruppe spektakuläre Küsten, tief eingeschnittene Fjorde, riesige Gletscher, beeindruckende Wasserfälle und geschichtsträchtige Küstenstädte. Zwischen den Städten Bergen und Stavanger erleben die Teilnehmer landschaftliche Höhepunkte wie das Wandern hoch über Hardangerfjord ganz in der Nähe von Gletschern oder die Aussicht vom Predigtstuhl hinab auf den Lysefjord. Beim Eintauchen in diese neue Welt ist der Alltag schnell weit weg.

Copyright Guerel Sahin