Kontakt      Blog

Allein daheim und trotzdem im Geiste mit 100 anderen aktiv: Spontane Spendenaktion im Frankenwald – Crazy Runners laufen (gem)einsam für den guten Zweck

Kronach, 27.03.2020 – Verrückt, wenn der Name zum Programm wird: Das Crazy Runners Team Frankenwald ruft spontan zu einer laufenden Spendenaktion auf. Ohne Markierungen, ohne Streckenposten und ohne Laufgruppen kann am 28. und 29.03.2020 gelaufen und gespendet werden.

Nachdem aufgrund der aktuellen Situation der „Spendenlauf rund um die Ködeltalsperre“ abgesagt werden musste, hat sich das Crazy Runners Team Frankenwald dazu entschlossen, trotzdem zu spenden und auch laufen zu gehen – jeder für sich, jeder einsam und doch alle gemeinsam für einen guten Zweck. Gemäß den aktuellen Regelungen handelt es sich bei dieser Aktion nicht um einen organisierten Gruppenlauf, sondern jeder Teilnehmer läuft die Mindestdistanz von 10,7 Kilometer für sich – die Strecke ist frei wählbar: Ob durch den Frankenwald, an der Nordsee oder um den Bodensee, mitmachen dürfen alle Laufbegeisterten weltweit. Zeitlich flexibel, können die Sportler den Lauf vom 28.03. um 0:00 Uhr bis zum 29.03.2020 um 24:00 Uhr absolvieren. So bleibt genug Zeit, um unter Einhaltung der Empfehlung der Bundes- und Landesregierungen zu laufen. Nur eins ist bei diesem Event festgelegt: Das „Startgeld“ wird gespendet. Die Spenden gehen an die Organisation „Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe“.  Rund 100 „verrückte“ Läufer haben sich bis dato angemeldet.

Kurzentschlossende Lauffreunde von überall auf der Welt, können sich über die Website https://www.crazyrunners-frankenwaldtrail.de/category/news noch informieren und melden. Die symbolische Startnummernvergabe erfolgt digital und zum Selbstausdruck.

 

Über den Frankenwald

Burgen, Berge, Blaues Gold – im Norden des Freistaates Bayern besticht die fränkische Urlaubsregion Frankenwald mit abenteuerlichen Floßfahrten und ruhigen Wanderwegen. In der vom Schiefer geprägten ersten „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ Bayerns erleben Naturbegeisterte, Sportler und Genießer über das gesamte Jahr pure Landschaft, Entspannung und kulturhistorische Höhepunkte. So lassen sich in der Lucas-Cranach-Stadt Kronach die Festung Rosenberg, die Fränkische Galerie und der Festungswald bestaunen. Neben einem dichtem Rad- und Wanderwegenetz begeistert die Genussregion Oberfranken mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt. Gelebte Tradition, feines Handwerk und Authentizität sind bei zahlreichen Festen und Veranstaltungen wie den traditionellen Kerwas allgegenwärtig. Inmitten der panoramareichen Mittelgebirgslandschaft verwöhnen die Genussorte in der Naturparkregion kulinarisch mit besonderen Schätzen und überzeugen mit fränkisch-herzlicher Gastfreundschaft. Das Bayerischen Staatsbad Bad Steben bietet intensive Erholung für Körper und Geist mit einer einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure. www.frankenwald-tourismus.de