Sommer am See: Die beliebtesten Seen in Deutschland, Österreich, Italien und Schweden

München, 14. März 2019 (WDE) – Es muss nicht immer das Meer sein: schöne Strände, abwechslungsreiche Wassersportaktivitäten, gute Wasserqualität und angenehme Temperaturen finden Urlauber auch an Badeseen in Deutschland, Österreich, Italien oder Schweden. Einige Seen sind zudem bequem mit dem Auto erreichbar und je nach Ziel reist der Hund gleich mit. Wem gerade nicht nach Schwimmen ist, der geht auf eine Fahrradtour um den See oder auf eine Wanderung in die umliegende Berglandschaft. Das Online-Portal weg.de hat zehn Seen zusammengestellt, die es mit jedem Meer aufnehmen können.

Lac d’Annecy östlich von Lyon

Der See Lac d’Annecy liegt in der Region Rhône-Alpes und ist als zweitgrößter See Frankreichs und als sauberster See Europas sprichwörtlich ein See der Superlative. Im Sommer hat der See eine angenehme Durchschnittstemperatur von 24 Grad und die Strände rund um den See sind jederzeit bewacht. Zahlreiche Wassersportangebote, ein 30 Kilometer für Autos gesperrter Radweg am Ufer und zahlreiche Wanderwege rund um den See bieten vielseitige Freizeitaktivitäten für den Sommerurlaub am See.

Walchensee in Bayern

Das türkisgrüne Wasser und der helle Untergrund, der an einigen Stelle wie weißer Sand aussieht, lassen am Walchensee Karibik-Feeling aufkommen. Nur rund eine Stunde von München entfernt, bietet der See in den bayrischen Voralpen an vielen Stellen Badeplätze, an denen sogar teilweise Grillen erlaubt ist. Zudem steht der Walchensee bei Windsurfern und Seglern aufgrund der Windverhältnisse hoch im Kurs, aber auch Taucher finden im klaren Wasser Auto-, Boot- und sogar Flugzeugwracks.

Reschensee in Südtirol

Der größte See in Südtirol ist der Reschensee im Vinschgau, der vor allem durch den versunkenen Kirchturm bekannt ist, der je nach Wasserstand mehr oder weniger aus dem Wasser ragt. Der Reschensee bietet hervorragende Wanderrouten und ist durch seine Windverhältnisse sehr beliebt bei Kite-Surfern. An windstilleren Tagen können Urlauber Stand-up-Paddeln gehen oder mit dem Mountainbike die Gegend erkunden.

Müritz in Mecklenburg Vorpommern

Deutschlands größtes geschlossenes Seengebiet befindet sich an der Mecklenburgischen Seenplatte: Hunderte Seen verbinden sich hier durch Flüsse und Kanäle und sind ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Am See Müritz springen Urlauber ins kühle Nass oder gehen Aktivitäten wie Reiten, Radfahren oder Wandern nach. Im angrenzenden gleichnamigen Nationalpark beobachten Besucher bei einem Ausflug mit der Familie rund 800 Schmetterlings- und 43 Libellenarten.

Edersee in Hessen

Wer Atlantis sucht, wird es in Hessen am Edersee finden: Noch heute können Urlauber bei niedrigem Wasserstand oder beim Tauchgang die Reste der alten Siedlungen, die durch den Bau der Sperrmauer verlegt werden mussten, besichtigen. Der Badesee gehört zudem zu den größten und schönsten Stauseen Europas und liegt inmitten des Naturpark Kellerwald-Edersee, etwa eine Stunde von Kassel entfernt.

Klopeiner See in Kärnten

Perfekt für den Familienurlaub am See eignet sich der Klopeiner See: Die Kleinen können im wärmsten See Kärntens plantschen und auf der kinderwagentauglichen Promenade können Familien zwischendurch eine kurze Pause einlegen. Der Klopeiner See ist der einzige See des Bundeslandes, dessen gesamtes Ufer öffentlich zugänglich ist. Während es am Südufer still und naturbelassen ist, finden Badeurlauber am Nordufer mehrere Restaurants.

Neusiedler See bei Wien

„Das Meer der Wiener“ wird der Neusiedler See, nur rund eine Stunde Autofahrt von der Hauptstadt entfernt, aufgrund seiner Beliebtheit bei der Stadtbevölkerung genannt. Der Steppensee ist ein Eldorado für Wassersportler und am Ufer des Sees lässt es sich hervorragend den Sonnenuntergang beobachten. Falls es doch regnen sollte, entspannen Besucher in der St. Martins Therme. An Land finden Radler ein 970 Kilometer weites Radwegenetz und Österreichs größter Freizeitpark „Familypark“ ist ebenfalls in erreichbarer Nähe.

Vänern in Schweden

Der größte See Schwedens, der Vänern, umfasst rund 5.000 Kilometer Küstenlinie und nicht weniger als 22.000 Inseln und Inselchen. Ruheplätze finden Besucher hier allemal. Die perfekte Erholung vom hektischen Alltag erleben Besucher bei einer Kanufahrt über den See oder beim Schwimmen im kristallklaren Wasser. Für Familien lohnt sich ein Besuch im Elchpark in Ed, wo die Kleinen imposanten Elchen begegnen.

Plattensee in Ungarn

Der Plattensee in Ungarn ist einer der bekanntesten Seen in ganz Europa und vor allem im Sommer ein beliebtes Ferienziel. Die Wiesen rund um das flach abfallende Ufer des Plattensees bieten ausreichend Platz zum Entspannen. Aufgrund der geringen Tiefe ist die Wassertemperatur stets angenehm und gerade für Familien mit Kindern geeignet. Und für Urlauber mit Hund gibt es ebenfalls eigene Hundestrände.

Iseosee in Italien

Der Iseosee westlich vom Gardasee gehört zu den Oberitalienischen Seen und ist ein wahrer Geheimtipp für Urlauber, die noch das ursprüngliche Italien mögen. Unverbaute Landschaften ohne große Hotelketten sowie günstige Winde für verschiedene Wassersportarten, Naturschutzgebiete und kulinarische Spezialitäten machen den See und seine Region so besonders.

copyright Shutterstock(121121710)
print

Scroll to Top