Sechs Schweizer, sechs Länder, sechs Geschichten: Vom Reisenden zum Reiseexperten

Paris, 29. Juli 2019 – Sechs Schweizer mit den verschiedensten beruflichen Hintergründen haben in fernen Ländern eine neue Heimat gefunden. Rund um den Globus unterstützen die Reiseexperten Franziska, Corina, Ivana, Christian, Markus und Solenn Evaneos, den führenden Online-Marktplatz für Individualreisen weltweit. Gewappnet mit einem über Jahre gereiften Verständnis der unterschiedlichen Destinationen, stellen die sechs Länderkundigen, passend zum Schweizer Nationalfeiertag am 1. August, massgeschneiderte Reise-Programme statt klassisch touristischem Trott für Abenteuerlustige zusammen.

Franziska aus Ecuador:

Als Franziska vor 25 Jahren das Fernweh packte, brach sie zu einer Weltreise auf. Unverhofft fand sie in der Fremde ihre neue Heimat: Ecuador. Besonders das Amazonastiefland fesselte die ehemalige Hochbauzeichnerin so sehr, dass sie das südamerikanische Land nicht mehr verlassen wollte. Heute kümmert sich Franziska um Besucher Ecuadors, die sich ein individuelles Reiseprogramm wünschen. Das Land an der Westküste Südamerikas hat viel zu bieten: Tiefliegende Küstenlandschaft und luftiges Andengebirge, üppigen Regenwald und vulkanische Galapagosinseln, idyllische Natur und das bunte Treiben regionaler Märkte. Ein Glück für alle Reisenden, dass die Schweizerin das Land inzwischen wie ihre Westentasche kennt.

Corina von den Seychellen:

Was als Ferien begann, entwickelte sich für Corina zu einem Neuanfang: 2014 besuchte die Schweizerin zum ersten Mal die Seychellen. Danach dauerte es nur vier Monate, bis es sie wieder auf die Inselgruppe vor der Ostküste Afrikas zog. Fünf Jahre später ist sie immer noch dort und steht den Besuchern des Archipels mit Rat und Tat zur Seite. Wer sich nach Sonne auf der Haut und dem Rauschen des Meeres in den Ohren sehnt, muss hier nicht lange suchen. Doch neben Erholung am Strand wartet auch eine spektakuläre Artenvielfalt auf alle, die keine Wasserscheu kennen. Unter der Meeresoberfläche erstrecken sich Korallenriffe wie blühende Unterwassergärten.

Ivana aus Mexiko:

Vor zwei Jahren packte Ivana ihre Koffer, verliess ihre Heimatstadt Solothurn und brach ohne Rückflugticket nach Mexiko auf. Es sind die Kontraste, die das Land für Ivana so spannend machen. Wüsten, Dschungel, paradiesische Strände, Ruinen, die von vergangenen Zeiten berichten und pulsierende Städte, in denen das Leben blüht. Als Expertin für Mexiko-Reisen macht es Ivana besonders viel Spass, Vorurteile über das Land auszuräumen, was laut Ivana leichter getan, als gesagt ist, denn die Schönheit Mexikos spricht ihrer Meinung nach schon ganz für sich.

Christian aus Bhutan:

Vom Abteilungsleiter zum buddhistischen Mönch und weiter zum Reiseexperten – die Biografie von Christian könnte kontrastreicher kaum sein. Seit über zehn Jahren nennt er das Königreich Bhutan sein Zuhause. Besonders das ausgeglichene Naturell der Einheimischen, die unberührte Natur des Landes und die ehrfurchtserweckenden Klosteranlagen haben es Christian angetan. Wer das kleine Königreich am östlichen Rande des Himalayas aus einer besonderen Perspektive erleben möchte, dem empfiehlt Christian einen Helikopterflug an abgelegene Orte.

Markus aus Kanada:

Kanada ist so vielfältig, dass Reiseexperte Markus auch nach 30 Jahren immer noch neue Facetten des Landes entdeckt. Der gebürtige Züricher stellt heute in Britisch-Kolumbien individualisierte Reisen zusammen. An der Pazifikküste gelegen und von einer Gebirgslandschaft durchzogen, ist die Region besonders für Aktivreisende eine traumhafte Destination. Wander- und Radwege durch spektakuläre Landschaften, Nationalparks, Skigebiete und die klassische Architektur der Provinzhauptstadt Victoria sorgen für ein abwechslungsreiches Reiseprogramm. Kein Wunder, dass sich Markus selbst als „Traumerfüller“ versteht.

Solenn aus Tansania:

Es war schon immer Solenns Kindheitstraum auf Safari zu gehen. In Tansania wurde aus ihrem Wunsch Wirklichkeit. Seit eineinhalb Jahren lebt die gebürtige Genferin nun schon in dem ostafrikanischen Land und unterstützt dort Reisende bei ihren Ferienplänen. Denn in Tansania gibt es viel zu entdecken: Im Serengeti-Nationalpark haben Safariteilnehmer die Möglichkeit Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Ein echtes Abenteuer finden Reisende bei einer Kilimandscharo-Besteigung. Wer das Aussergewöhnliche sucht, dem empfiehlt Solenn einen Besuch der Lake Natron Region – eine Landschaft die erscheint, als wäre sie von einem anderen Planeten.

Credit: evaneos
print

Scroll to Top