Schwarz neu interpretiert: Kontrastprogramm zum Schnäppchen-Stress am Black Friday

München, 14. November 2019 (w&p) ‒ Entspannen statt Schwarzärgern: Aus den USA importiert, hat sich der Black Friday in den vergangenen Jahren zum fixen Termin im Kalender für alle Sparfüchse und Schnäppchenjäger etabliert. Auch in diesem Jahr bieten Unternehmen am 29. November 2019, dem Freitag nach Thanksgiving, hohe Rabatte und streng limitierte Sparangebote an. Wer eines dieser Sonderangebote ergattern möchte, muss sich oft bereits in den frühen Morgenstunden ins Gedränge stürzen. Für alle, die an diesem stressigen Tag Schwarz sehen, hat die Kommunikationsagentur Wilde & Partner Communications die besten Alternativen für einen Tag ohne Hektik zusammengestellt.

Bad Aibling – Entspannen bei einer Behandlung mit „Schwarzem Gold“

Anstatt bei Nieselregen im Spätherbst durch volle Innenstädte zu hasten, genießen Sparfüchse den Tag lieber das Therme-Moor-Spezialerlebnis in Bad Aibling. In den Aiblinger Thermen gibt es dieses Rundum-Verwöhn-Programm aus Moorbehandlung, einer 60-minütigen Moormassage und ganztägigem Eintritt in die Thermen- und Sauna-Landschaft bereits für 125 Euro. Denn schon der Gelehrte Desiderius Beck wusste um die entspannende und heilende Wirkung von Moor- und Schlammbädern und gründete deshalb vor 125 Jahren das Moorbad in Bad Aibling. Egal, ob Muskelkater, Gelenkschmerzen oder Verspannungen – durch den Mineralstoffgehalt und den besonders hohen Anteil an Humidsäure im Moor um Bad Aibling wirkt das Moorbad nicht nur entzündungshemmend, sondern auch muskelaktivierend. Die anhaltende Wärme des Moorbades aktiviert zudem die Selbstheilkräfte des Körpers und wirkt allgemein vitalisierend.

Outdoor statt Online in schwarzen Tiny Houses am Schwarze Regen

Statt Online Shopping am Black Friday einfach mal Handy und Laptop liegen lassen und den Tag in der wilden Natur des Bayerischen Waldes verbringen: Wie jahrtausendealte Steine passen sich die kleinen, schwarzen Hütten des Adventure Camp Schnitzmühle in die unberührte Natur ein. Auf der Veranda direkt am Ufer des Schwarzen Regen lassen Besucher den Blick über das vorbeifließende Wasser schweifen. Das Holz der Fassade wurde nach der japanischen „Shou-Sugi-Ban“-Methode angekohlt und mit Rosenöl konserviert. Eine Kanufahrt auf dem Schwarzen Regen durch die wilde, abgelegene Natur, die auch als „Bayrisch Kanada“ bezeichnet wird, zählt zum Pflichtprogramm. Abenteurer freuen sich besonders auf die beiden Wildwasserabschnitte Bärenloch und Altriegel.

Seychellen ‒ Besuch der Schwarzen Papageien

Menschengroße Palmenblätter, kleine Wasserfälle und über 650 Millionen Jahre alte Granitfelsen: Das Dschungelgebiet Vallée de Mai auf der Seychelleninsel Praslin gilt als wahrer Garten Eden. Wer sich statt matschigem Novemberwetter und Shoppingwahnsinn nach Sonne und Natur sehnt, findet in diesem Nationalpark Entspannung pur. Hier hören Besucher höchstens die Rufe des seltenen Schwarzen Papageis „Black Parrot“. Eine passende Unterkunft auf Praslin sind die „Black Parrot Suites“ im Hotel Coco de Mer. Um den Geldbeutel zu schonen, empfehlen sich landestypische Gästehäuser.

Ganz in Schwarz in finsterer Zeit: Auf den Spuren des Henkers von Hall

Eine dramatische Reise ins Mittelalter anstelle des Dramas am Wühltisch bietet die Stadt Hall im Rahmen ihrer Themenführungen an. Die einstündige Führung über den berufsmäßig schwarz gekleideten „Henker von Hall“ lohnt sich für eine Gruppe bis 50 Personen und ist individuell buchbar. Für diejenigen, die am schwarzen Freitag doch erst durch die Geschäfte huschen und sich anschließend bei einem Fußmarsch durch die Jahrhunderte entspannen möchten, hat die Region Hall-Wattens verschiedene weitere Stadtführungen in ihrem Winterwochenprogramm. Dieses startet am 1. Dezember 2019 und bietet unterschiedlichste Erlebnisse in der Winterzeit an. Dabei sind vor allem die Stadtführungen beliebt, an denen die Gäste zurück ins Mittelalter reisen, verwinkelte Gassen und bezaubernde Plätze entdecken sowie einiges über die Geschichte der Münze erfahren. Auch ein Alternative zum Ausgeben! Und der Black Friday kann noch schnell zum Tasche packen und Unterkunft suchen genutzt werden.

Statt Schwarzsehen: Scharfe Weitsicht mit SWAROVSKI OPTIK

Raus aus dem Großstadtdschungel und rein in die Natur: Mit den Teleskopen von SWAROVSKI OPTIK nehmen Outdoor-Begeisterte auch kleinste Feinheiten wahr und beobachten etwa Tiere stundenlang entspannt in ihrer natürlichen Umgebung. Ein passendes Stativ optimiert die Sehqualität und lässt den Nutzer noch tiefer ins Geschehen eintauchen. Für alle, die statt Schnäppchen am Black Friday lieber kostbare Augenblicke jagen, ist die aktuelle Teleskop-Aktion von SWAROVSKI OPTIK ein passendes Angebot vorneweg. Beim Kauf eines Teleskop-Sets – bestehend aus einem Objektivmodul, einem Okularmodul, einem Stativ sowie wahlweise einer Balanceschiene oder eines Smartphone-Adapters – gibt es einen passenden Stativkopf im Wert von 450 Euro bzw. 617 Euro gratis dazu. Die Aktion gilt in ausgewählten Fachgeschäften und solange der Vorrat reicht.

Mallorca — Mit „schwarzem Umhang“ den Sonnenuntergang genießen

Als elegant und leicht bezeichnen Sommeliers die Weine aus der Rebsorte Manto Negro. Die Heimat der Trauben ist Mallorca, deren Bodegas zunehmend weltweites Ansehen genießen. Sonnenuntergang, milde Temperaturen und ein Glas Rotwein in der Hand ‒ im Spätherbst genießen Urlauber die Ruhe auf der Insel. Besonders gut eignen sich die weniger warmen Monate auf Mallorca zum Spazierengehen an menschenleeren Stränden, zum Wandern im Tramuntana-Gebirge oder für gemütliche Fahrradtouren. Auch viele Fincas sind mit Heizung oder Kamin bestens für den Winterurlaub geeignet, einige verfügen sogar über einen Jacuzzi.

Swarovski Kristallwelten – Tanzen in Schwarz

Schwarzlicht statt Schwarzsehen: In den Swarovski Kristallwelten beginnt am Black Friday das Lichtfestival 2019. Im Garten des Riesen und in den Wunderkammern schaffen tausende glänzende Lichter und Millionen funkelnder Kristalle ein besonders stimmungsvolles Ambiente. Interaktive Lichtinstallationen und strahlende Tierfiguren erzählen ein funkelndes Alpen-Wintermärchen. Kinder ab vier Jahren, die nun vor lauter Freude tanzen möchten, haben jeden Adventssamstag von 17 bis 20 Uhr Spaß in der Schwarzlichtdisco. Für Erwachsene legen auch während des Lichtfestivals jeden Donnerstag ab 17 Uhr DJs im Daniels Music Club auf. Der Eintritt zum Music Club im Daniels Kristallwelten ist frei, die Schwarzlichtdisco ist in den Tickets für die Kristallwelten (ab 7,50 Euro/Kind) inkludiert.

Abtauchen im Alpenresort Schwarz

Kein Grund schwarz zu sehen, denn hier gehört der Name ausnahmsweise nicht zum Programm: Das Resort in Tirol wird seit Jahrzehnten von der Inhaberfamilie Pirktl mit Liebe, Engagement und Herzblut geführt. Besonders eindrucksvoll ist das mehrfach preisgekrönte ME SENSE Spa des Alpenresort Schwarz, das sich auf einem Areal von 5.500 Quadratmetern erstreckt und ideale Voraussetzungen für einen ganzheitlichen und nachhaltigen Gesundheitsurlaub verspricht. Ergänzend zu den ganzjährigen Spa-Angeboten bietet das Alpenresort Schwarz einmal im Monat die ME HOLISTIC DAYS: Teilnehmer erwarten Expertenvorträge, Coachings sowie Bewegungs- und Entspannungsprogramme. Dabei wird, mit Fokus auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, auf unterschiedliche Gesundheitsthemen, wie z. B. Stress, Ernährung oder mentale Gesundheit eingegangen. Das perfekte Programm, um abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Wer darüber hinaus einfach abtauchen möchte, der besucht die Schwarz-Wasserwelten im Hotel. Sie umfassen neun Pools, aufgeteilt in eine Familien-Wasserwelt und eine Relax-Wasserwelt für Ruhe suchende Gäste. Auch draußen kann man – kalten Temperaturen zum Trotz – das ganze Jahr über schwimmen: Neben einem Bergsee und dem 34 Grad warmen Familien-Whirlpool, warten die beheizten Außenbecken auf die Gäste, darunter auch der Infinity Sport-Pool mit einer Länge von 25 Metern auf der Dachterrasse des Stammhauses mit Blick auf die beeindruckende Bergkulisse.

Copyright: Swarovski Kristallwelten

Copyright: fincallorca
print

Scroll to Top