Kontakt      Blog

Online-Check-in ist essentiell für den Hotelbetrieb: hotelbird verzeichnet Wachstum von 72 Prozent – Automatisierung als Schlüssel für erfolgreiche Hotelbetreiber

München, 17. Dezember 2019 – Mit Rückenwind ins nächste Jahr: Das Münchner Technologieunternehmen hotelbird schließt das Jahr mit einem Umsatzwachstum von 72 Prozent ab. Der Marktführer in Deutschland im Bereich digitale Check-in/-out Services konnte 2019 zahlreiche Partnerschaften mit namhaften Hotelgruppen abschließen. In mehr als 100 Hotels profitieren Gäste und Rezeptionsmitarbeiter inzwischen von den umfangreichen Software-Lösungen von hotelbird. Bei den Check-ins über intelligente Schnittstellen verzeichnete hotelbird ein Plus von 151 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zugleich hat sich die Zahl der neuen Nutzer um 69 Prozent gesteigert.

2019 markiert für Gründer und CEO Juan A. Sanmiguel das Jahr, indem die Digitalisierung in der Hotellerie einen entscheidenden Schritt nach vorne gegangen ist: „Wir beobachten ein radikales Umdenken in der Hotellerie. Automatisierte Lösungen zählen inzwischen zu den Top-Prioritäten von Hotelbetreibern. Der Grund: Sie müssen den Anforderungen der Gäste nach smarten, flexiblen Services gerecht werden und gleichzeitig den zunehmenden Fachkräftemangel bewältigen. Digitale Services sind inzwischen keine Kür mehr, sondern eine Pflichtaufgabe für jeden Hotelier, der seinen Betrieb auch in den kommenden Jahren erfolgreich führen möchte.“

Eindrucksvoller Beweis für die steigende Relevanz des Themas ist die Seed-Finanzierung in Höhe von 3,5 Mio. EUR, die hotelbird in diesem Jahr abschließen konnte. Das Münchner Unternehmen hat in der zweiten Finanzierungsrunde mit BitStone Capital und Apeiron Investment Group zwei neue Investoren von sich überzeugt. Bereits 2018 hatte hotelbird von BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und HANNOVER Finanz eine Finanzierung erreicht.

Immer mehr Hotels vertrauen mittlerweile auf die digitalen Services von hotelbird und bauen die Zusammenarbeit sukzessive aus. „Die Technologie von hotelbird ist für uns essentiell. Wir konnten unsere Check-in Prozesse damit enorm verbessern“, erklärt Martin Stockburger, Gründer und Geschäftsführer Koncept Hotels. „Die Zusammenarbeit in unseren Hotels in Köln und Wien läuft so erfolgreich, dass wir in Kürze an fünf weiteren Standorten mit hotelbird live gehen werden. Die Technik ist für uns höchst profitabel und wird von unseren Gästen sehr gut angenommen. In unserem Kölner Haus verzeichnen wir eine Nutzungsrate von 87 Prozent für den digitalen Check-in. Das beweist, dass digitale Lösungen längst vom Gast akzeptiert werden.“

Seit diesem Jahr können Gäste die innovativen Software-Lösungen von hotelbird in namhaften Hotelgruppen wie unter anderem ACHAT Hotels, AMANO, carathotels, Kolping Hotels & Resorts und SMARTments nutzen. Mit Fleming’s Hotels & Resorts, GHOTEL und NOVUM Hospitality hat das Münchner Unternehmen Rahmenverträge für die weitere Zusammenarbeit unterschrieben. Weitere Integrationen der hotelbird-Technologie bei großen Hotelketten sind bereits in der Planung.

Copyright: hotelbird