Neue Torte für Hessen +++ Exklusivlieferant für die „Prinz von Hessen“-Torte steht fest! Konditorei Kreuter-Blum aus Wiesbaden gewinnt royalen Backwettbewerb

FRANKFURT, 22. September 2019 (w&p) – Klassisch, fein und kunstvoll verziert: Vier renommierte Konditoren stellten sich dem Urteil der Jury. Nun ist es soweit, die „Prinz von Hessen“-Torte ist gekürt. Aus den süßen Kreationen stach eine besonders hervor: süß aber nicht zu süß, schokoladig aber nicht zu schokoladig und mit feinem kulinarischem Twist – die Torte der Konditorei Kreuter-Blum überzeugte die hochkarätige Torten-Jury beim großen Finale des Backwettbewerbs der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen.

Prämierung in besonderem Ambiente
Während der Veranstaltung FEINWERK – Markt für echte Dinge auf Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda kürte die prominent besetzte Jury die neue „Prinz von Hessen“-Torte. Unter den Blicken der interessierten Besucher verkosteten Floria Landgräfin von Hessen, Donatus Landgraf von Hessen, die bekannte Krimiautorin Nele Neuhaus und der hr3-„Morning-Man“ Tobi Krämmerer die vier Finalisten-Torten. Die fachkundige Expertise brachte Anika Lauber, Chef Patissière im Schlosshotel Kronberg, mit in die Juroren-Runde.
„Die Liebe zum Backhandwerk schmeckt man ganz besonders in der Torte von Café Kreuter Blum. Die Torte von Frau Kreuter überrascht mit dem fein herausgearbeiteten Geschmack des Weines und den zarten, sich abwechselnden Schichten von Herrenboden und Creme“, schwärmt die Schirmherrin der Veranstaltung, Floria Landgräfin von Hessen, direkt nach dem Finale.

„Die Verbindung zum Haus Hessen liegt auf der Hand: Unser Café Blum in Wiesbaden besteht seit 1878 und war bereits als Hoflieferant des damaligen Kaisers bekannt. Die Liebe zu hochwertigen Rohstoffen und zum fertigen Produkt war sowohl damals als auch heute unser Markenzeichen“, erklärt die Inhaberin Tatjana Kreuter.

Copyright: Michael Holz
print

Scroll to Top