Ameropa schenkt reinen Wein ein: Diese zehn Winzerfeste feiern die Rebe

Bad Homburg, 22. Juli 2019 (w&p) – Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste: Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. Deshalb laden zahlreiche Weinfeste dazu ein, in den Genuss einiger der edelsten Tropfen zu kommen. Denn in guter Gesellschaft trinkt es sich bekanntlich am besten. Der Städtereisen-Experte Ameropa hat zehn Feste in Deutschland, Österreich und Frankreich zusammengestellt, auf denen Besucher regionale und internationale Weine kosten und nebenbei in die lokale Kultur eintauchen können. Also ran an die Korken!

Rothenburger Weindorf

Eine der schönsten und besterhaltensten mittelalterlichen Altstädte Deutschlands finden Besucher in Rothenburg ob der Tauber. Doch nicht nur das: Die mittelfränkische Kleinstadt ist auch für seine lange Weingeschichte bekannt, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Da ist es nicht verwunderlich, dass dem ältesten Kulturgut der Menschheit ein Fest gewidmet wird. Zwischen dem 14. und 18. August 2019 verwandelt sich der Grüne Markt in das Rothenburger Weindorf. Eingerahmt in die imposante Kulisse der Stadtkirche St. Jakob, steht die Veranstaltung ganz im Zeichen fränkischer Qualitätsweine. Hinzu kommt eine vielfältige Speisekarte mit allerlei regionalen Spezialitäten, aber auch internationalen Gerichten. Insgesamt nehmen sechs Anbieter am Weindorf teil, die ihren Gästen sogar erlesene Raritäten nicht vorenthalten.

Winzerfest in Eguisheim, Elsass

Wenn eines auf der Elsässer Weinstraße gewiss ist, dann, dass sie ihre Besucher nicht auf dem Trockenen sitzen lässt. Entsprechend vielfältig ist auch die Auswahl an Weinfesten. Das älteste der Region findet in Eguisheim nahe Colmar statt – bekannt als Wiege der elsässischen Weine. Am 25. und 26. August 2019 öffnen die Winzer im Dorf ihre Weinkeller für Verkostungen. Sie beschränken sich nicht nur auf den Getränkeausschank, sondern bieten auch lokale Spezialitäten wie Flammkuchen an. Doch nicht nur das leibliche Wohl steht an diesem Wochenende im Fokus: Die Stadtmauer wird zur Ausstellungswand für Werke von Künstlern und die Innenstadt zur Bühne für folkloristische Darbietungen. Zwei besondere Highlights sind der am Samstag stattfindende Ball sowie der große Folkloreumzug am Sonntag. Jedes Jahr lockt das Winzerfest in Eguisheim mehr als 20.000 Gäste an.

Rheingauer Weinmarkt

Die „Freßgass“ ist einer der beliebtesten Food-Hotspots in Frankfurt am Main und lockt jedes Jahr unzählige Besucher in die Innenstadt. Hier reihten sich nach dem Ersten Weltkrieg einst zahlreiche Lebensmittelgeschäfte und Delikatessenläden aneinander und verhalfen der Gasse somit zu ihrem Namen. Zusätzliche Anziehungskraft verleiht dem bis heute bestehenden kulinarischen Straßenzug das alljährliche Sommer-Highlight: Am 28. August 2019 startet der Rheingauer Weinmarkt, auf dem Winzer aus der Region ihre Kostbarkeiten präsentieren. An 25 Ständen haben die Besucher bis zum 6. September 2019 die Wahl aus rund 600 Wein- und Sektsorten, darunter auch Reben aus alternativem Anbau. Gegen den Hunger gibt es ein breites Angebot an Speisen: von Leberkäse über Haxen und Bratwurst bis zu thailändischen, chinesischen oder italienischen Spezialitäten.

Stuttgarter Weindorf

Kaum ein anderes Bundesland verkörpert die Weinkultur so sehr wie Baden-Württemberg. Deshalb kommen Weinfreunde hier natürlich auch in der Landeshauptstadt vom 28. August bis zum 8. September 2019 auf ihre Kosten. Beim Stuttgarter Weindorf umfasst das Angebot in diesem Jahr mehr als 500 Weine aus den Anbaugebieten Württemberg und Baden. In gemütlichen Lauben genießen die Gäste in Ruhe ihren ausgewählten Wein oder Sekt sowie kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. Neben 30 Weinwirten bieten auch drei Süßwarenhändler ihre zuckrigen Waren an. Besucher haben außerdem die einmalige Gelegenheit, das traditionelle Traubenpressen der Politprominenz live zu erleben. Übrigens: Das Weindorf setzt zu 100 Prozent auf Ökostrom und spart damit jährlich rund 50.000 Kilogramm CO2 ein.

Mainzer Weinmarkt

Eines der Weinfeste mit der längsten Tradition ist der Weinmarkt in Mainz. Seit 83 Jahren schon laden die Winzer zu sich in die Stadt am Rhein ein. Vom 29. August bis 1. September sowie vom 5. bis 8. September 2019 bildet der großzügige Stadtpark die Kulisse für das Spektakel. Neben einer umfangreichen regionalen Weinauswahl aus Mainz, Rheinhessen und dem Rheingau warten im Weindorf der Great Wine Capitals in diesem Jahr chilenische Tropfen auf die Besucher. Typisch rheinhessisches Weinvokabular ist inklusive: Wer nach seinem „Spundekäs“ nur noch ein kleines Schlückchen genießen möchte, bestellt sich ein „Piffche“. Denn im 0,1 Liter Glas ist der Wein schneller ausgetrunken, als gepfiffen werden kann. Im Rosengarten präsentieren obendrein 60 Künstler ihre Werke. Dazu gehören Aquarelle, Goldschmiedearbeiten, Glas, Holzkunstwerke und Seidenmalerei. Für unvergessliche Momente sorgen die Blindverkostung oder die individuelle Schlenderweinprobe im Stadtpark, bei der acht Winzer aus Rheinhessen mit einem Probeschluck auf die Spaziergänger warten.

Bad Dürkheim: Wurstmarkt

Der Wurstmarkt in Bad Dürkheim klingt erstmal nicht nach Weinfest, ist aber sogar das weltweit größte. Die Pfalz feiert hier seit mehr als 600 Jahren den Wein. An neun Tagen zieht es jedes Jahr rund 700.000 Gäste an die Deutsche Weinstraße, um die guten Tropfen zu probieren. Dieses Jahr findet der Wurstmarkt vom 6. bis 10. September (Vormarkt) sowie vom 13. bis 16. September (Nachmarkt) statt. Neben der großen Auswahl von rund 300 Sorten aus Bad Dürkheim an insgesamt 54 Ausschankstellen wartet hier ein weiteres Highlight: das größte Weinfass der Welt mit einem Fassungsvermögen von rund 1.700.000 Litern. Erbaut im Jahr 1934 von Winzer und Küfermeister Fritz Keller befindet sich heute ein Restaurant im Inneren. Wer zwischen den Verkostungen nach Adrenalin sucht, wird bei zahlreichen Fahrgeschäften fündig oder bestaunt eines der beiden Feuerwerke jeweils zum Abschluss des Vor- und Nachmarkts.

WEINverliebt Düsseldorf

Auch in Düsseldorf, einer Stadt, bei der nur wenige sofort an Wein denken, gehen Weinfreunde nicht leer aus. Am 21. und 22. September 2019 laden rund 30 Winzer zur Probier-Messe in das Classic Remise Düsseldorf ein. Zur Wahl stehen rund 200 Weine aus dem In- und Ausland. Die Weinbauer stehen den Gästen bei Beratungsgesprächen mit ihrem Fachwissen zur Seite. Im Ticketpreis sind neben der Weinverkostung auch Wasser- und Brotservice inbegriffen. Entspannte Musik und ein umfangreiches Angebot an kulinarischen Leckerbissen sorgen für ein rundum gelungenes Erlebnis. Auf gemütlichen Sitzgelegenheiten können sich die Besucher über die neu entdeckten Kostbarkeiten austauschen.

Weinfest Meißen

Wer keine Lust auf Oktoberfest und Bier hat, der fährt am letzten Septemberwochenende nach Meißen. Denn vom 27. bis 29. September 2019 steht dort einer der Höhepunkte des Jahreskalenders auf dem Programm. Beim größten Weinfest Sachsens haben die Gäste in der Altstadt von Meißen die Qual der Wahl: An rund 20 Veranstaltungsorten wird nicht nur erstklassiger Wein ausgeschenkt, sondern es sind auch die verschiedensten Musikrichtungen auf zahlreichen Bühnen vertreten. Die Anwohner öffnen ganz exklusiv ihre Weinkeller und Höfe für die Besucher. Ihre neusten Attraktionen präsentieren Schausteller auf dem Festplatz. Höhepunkt ist der Festumzug am Sonntag mit reichlich geschmückten Wagen und Pferdekutschen. Den Abschluss bildet ein Höhenfeuerwerk an der Elbe. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Wiener Weinwandertag

Wer an Wien denkt, dem kommen zuallererst die prachtvollen Schlösser und Paläste in den Sinn. Weniger bekannt, jedoch nicht minder beeindruckend, sind die vielen grünen Weinberge und –gärten rund um die österreichische Hauptstadt. Wer in diesem Jahr am 28. und 29. September nach Wien reist, der hat Glück und kann beim Weinwandertag das ein oder andere Gläschen in ganz besonderer Atmosphäre „über den Dächern“ der Stadt genießen. Drei Routen führen die Besucher durch das 700 Hektar große Weinbaugebiet. Die Stationen von 190 Winzern mitten in der Natur säumen die Wanderwege auf einer Gesamtstrecke von rund 25 Kilometern. Zwischendrin bleibt also genug Zeit, um die verschiedenen Sorten zu probieren. Neben den flüssigen Köstlichkeiten gibt es Wiener Spezialitäten und obendrein einen herrlichen Panoramaausblick auf die Stadt.

Weinfest in Montmartre in Paris

Paris und ein schönes Glas Wein – das gehört zusammen wie Kino und Popcorn. Die Zahl der Weinlokale in der französischen Hauptstadt ist hoch, doch auf dem Weinfest im Künstlerviertel Montmartre im Norden der Stadt erleben Besucher die typisch französische Lebensfreude authentisch und hautnah. Vom 9. bis 13. Oktober 2019 können Weinfreunde auf dem „Fêtes des vendanges“ von einer Verkostung zur nächsten schlendern, regionale Spezialitäten genießen und den einheimischen Kennern gespannt lauschen. Das Rahmenprogramm ist obendrein bunt gefüllt: Am Samstag findet ein großer Umzug statt, bei dem Aussteller, Gastronomen und Bewohner von Musik begleitet in Tracht durch das Viertel ziehen und die Weinprinzessin von ihrem Wagen winkt. Einzigartiges Mitbringsel ist der traditionelle Montmartre-Wein. Denn kaum einer weiß, dass auf dem städtischen Hügel tatsächlich Wein angebaut wird.

Credit: #visitfrankfurt / Foto Holger Ullmann

 

print