Zukunftsvisionen in der Hotellerie: 150 Führungskräfte der Althoff Hotels tauschen sich bei Kulturtagen über Unternehmensstrategie und Branchentrends aus

Namhafte Speaker wie Thomas H. Althoff, Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold von Bayern, Fritz Keller und Joachim Wissler

KÖLN, 26. April 2019 (w&p) – Bei den Althoff Kulturtagen, die vor Kurzem im neu eröffneten AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa stattfanden, präsentierten namhafte Speaker spannende Zukunftstrends in der Hotellerie. Thomas H. Althoff und die Geschäftsführung von Althoff Hotels gaben einen Ausblick auf die Unternehmensstrategie 2022 und die Expansionspläne für die Marken Althoff Collection, AMERON Hotels und die neue Brand URBAN LOFT. Das Get-Together von 150 Führungskräften der Althoff Hotels findet alle vier Jahre statt.

Vorträge gab es u.a. von Fritz Keller (Inhaber des Weinguts FRANZ KELLER SCHWARZER ADLER) zum Thema Marketing-Visionen, Dr. Dieter Heuskel (langjähriger Deutschlandchef der Boston Consulting Group) zu neuen Ansätzen in der Hotellerie sowie Dr. Cornelia Schödlbauer (Systemischer Management Coach und Führungskräfte-Trainerin) zu Unternehmenskultur und werteorientierter Unternehmensführung. Zudem trafen sich Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold von Bayern, Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler und einige der anderen Speaker zum Podiumstalk. Zum Abschluss des Abends traf man sich zum Bayerischen Abend im Bräustüberl.

„Die Althoff Kulturtage sind ein wichtiger Baustein, um die langfristige Unternehmensstrategie und die Trends der Branche unseren Führungskräften näherzubringen“ erklärt Unternehmensgründer und Inhaber Thomas H. Althoff. „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder so viele interessante Speaker zu Gast hatten, die mit ihren Vorträgen das Team inspiriert haben.“

print

Scroll to Top