Musik aus aller Welt zu Gast in Griechenland- Sani Festival: Das Sani Resort wird vom 6. Juli bis zum 17. August 2019 zum Hot Spot für Musikfans

Sani, 25. Juni 2019 (w&p) – Bereits zum 27. Mal treten beim alljährlichen Sani Festival internationale Größen der Jazz- und Weltmusik im Sani Resort auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki auf. Im Rahmen des sechswöchigen Events dreht sich auch in diesem Jahr vom 6. Juli bis zum 17. August wieder alles um unvergessliche Konzerterlebnisse. Das Festival wird vom amerikanischen Ausnahmetalent Christian Sands eröffnet, welcher zum ersten Mal in Griechenland auftreten wird.

Große Bühnen vor einer Traumkulisse: Der Sani Hill, ein imposanter Hügel mit mittelalterlichem Turm und sagenhaftem Ausblick auf die tiefblaue Ägäis, wird vom 6. Juli bis 17. August 2019 zum Treffpunkt internationaler Musikgrößen und aufstrebender Künstler.  Das bestätigt auch die künstlerische Leitung des Sani-Festivals, Frau Olga Tabouris-Babalis: „Das 27. Sani Festival bringt neben international bekannten Musikern auch aufstrebende Talente auf die Bühne und schafft somit eine außergewöhnliche musikalische Mischung. Angesprochen werden dabei sowohl die Touristen als auch die kulturbegeisterten Griechen.“ Während des Festival-Zeitraums finden in den Abendstunden jedes Wochenende Konzerte für Hotelgäste und externe Besucher statt. Thematisch können die Konzerte den Kategorien „Jazz on the Hill“, „Classical Waves“ und „International Sounds“ zugeordnet werden.

„Jazz on the Hill“

Christian Sands, einer der profiliertesten zeitgenössischen Jazzpianisten, wird das Sani Festival in der Kategorie „Jazz on the Hill“ eröffnen. In Begleitung von Eric Wheeler am Bass und Jerom Jennings am Schlagzeug stellt er seinen neuen Titel „Facing Dragons“ vor. Für ein weiteres Konzerterlebnis sorgt die mehrfach preisgekrönte Jazzlegende Charles Lloyd, begleitet von seiner Band Sky Trio. Der Saxophonist wurde bereits von der New York Times als einer der bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Jazz-Szene bezeichnet.

„Classical Waves“

Unter der Rubrik „Classical Waves” treffen dieses Jahr die Rhythmen Kubas auf klassische Musik. Der amerikanische Musiker und Komponist Joachim Horsley, der bereits mit international bekannten Künstlern wie John Legend oder Michael Bublé zusammengearbeitet hat, präsentiert erstmals sein einzigartiges Soloprojekt, welches die Neuinterpretation großer klassischer Werke durch karibische Rhythmen umfasst. Als perfekte Opernkulisse ist der Sani Hill auch dieses Jahr wieder Schauplatz für erstklassige Arien und Duette mit der Sopranistin Sophia Kyanidou und dem Tenor Dimitris Paksoglou. Letztere werden begleitet von dem Kammerorchester „ContraTempo“, das unter der Leitung des Dirigenten Vladimiros Symeonidis steht.

„International Sounds“

Bei den diesjährigen „International Sounds” ist Gunhild Carling & Band vertreten. Die talentierte schwedische Jazzmusikerin und Texterin Grunhild Carling ist besonders bekannt für ihre Fähigkeit, viele verschiedene Instrumente gleichzeitig zu spielen. Mit ihrer Performance verwandelt sie die Bühne in eine große Party.

Neben diesen und weiteren Musikalischen Acts, wird es am 26. und 27. Juli noch eine Aufführung des weltbekannten „Cirque Invisible“ geben, der seit 1990 kontinuierlich auf Tournee ist. Der Cirque Invisible bietet ein spannendes Schauspiel für Jung und Alt, indem Geschichten auf eine ganz eigene Art und Weise präsentiert werden. Die Aufführung verbindet dabei die Kunst der Pantomime und die des klassischen Zirkus. Neben dieser Vorstellung und der klassischen Musik, für welche das Sani Festival schon seit Jahren bekannt ist, werden in diesem Jahr auch Lieder gespielt, die an die vor 50 Jahren stattgefundene Woodstock Bewegung erinnern sollen.

Tickets sind jeweils ab zwei Wochen vor dem jeweiligen Konzert unter www.sanifestival.gr erhältlich.

Alle Informationen zum Event werden ständig erweitert unter: www.sanifestival.gr

Copyright: Sani Resort 2019

 

print