Mediterranes Trio macht das Rennen: VIR ermittelt die aktuell angesagtesten Sommerreiseziele der Deutschen +++ Antalya, Palma und Heraklion führen Top 10 der Ziele auf der Kurzstrecke an

München, 12. März 2019 (w&p) – Antalya, Palma und Heraklion landen auf dem bisherigen Siegertreppchen der beliebtesten Sommerbuchungen für 2019: Dies ist das Hauptergebnis einer Auswertung des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR). Dabei wurden Buchungen von Pauschal- und Last-Minute-Reisen analysiert, die die Deutschen bereits bis heute getätigt haben.

Auf die Region Antalya fallen mehr als 30 Prozent aller Buchungen der Top Ten Nahziele. Palma folgt mit 20 Prozent auf Platz 2. Heraklion auf Kreta landet mit elf Prozent auf dem dritten Rang. Auf den folgenden Plätzen finden sich Hurghada, Rhodos, Las Palmas, Fuerteventura, Kos, Varna und Teneriffa. Neben den Top-Platzierungen hat sich der VIR auch die Ziele mit der größten Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angesehen. Hier konnte das marokkanische Marrakesch um stolze 104 Prozent zulegen. Auch Samos mit 45 Prozent mehr im Vorjahresvergleich hat sich in der Gunst der Besucher beachtlich gesteigert. Izmir liegt 37 Prozent über 2018. Erfreulich: Mit Djerba (plus neun Prozent) und Enfidha-Hammamet (plus elf Prozent) sind auch zwei Ziele in Tunesien unter den Destinationen, die sich spürbar verbessern konnten.

Auf der Langstrecke führt Dubai die Liste der bisher meistgebuchten Destinationen an. Insgesamt fallen 17 Prozent auf die Metropole am Golf. Mit jeweils 15 Prozent sind auch Male auf den Malediven sowie Punta Cana in der Dominikanischen Republik überaus gefragt. Ebenfalls sehr hoch im Kurs stehen Cancun, Phuket, Mauritius, Denpasar auf Bali. Wie bei den Nah-Destinationen hat der VIR auch hier die Veränderungen zum Vorjahr ausgewertet. Am stärksten konnte Male mit 24 Prozent wachsen – Bangkok folgt mit 22 Prozent und Mauritius mit 20 Prozent.

„Antalya ist der absolute Liebling unter den Sommerzielen“, kommentiert VIR-Vorstand Michael Buller. „Auch Palma auf der liebsten Insel der Deutschen steht überaus hoch im Kurs. Sehr erfreulich ist das Comeback Tunesiens, das gleich zweimal unter den Zielgebieten mit der höchsten Steigerung zum Vorjahr vertreten ist.“

Neben der Buchungssituation untersuchte der Verband weitere Fakten zu den Sommerurlauben 2019. Mehr als die Hälfte der Reisenden bucht zum Beispiel einen Urlaub zu zweit. Erfreulich präsentiert sich der Blick auf die durchschnittlichen Ausgaben der Deutschen: Insgesamt 58 Prozent der Kunden geben 2.000 Euro oder mehr pro Buchung aus.

Nähere Information zur Untersuchung: Analysiert wurden sämtliche online getätigten Buchungen für Pauschal- und Last-Minute-Reisen, die Kunden im Zeitraum zwischen dem            20. Juni 2018 und dem 26. Februar 2019 getätigt haben. Abreisezeitraum: 20. Juni 2019 bis 10. September 2019 (Sommerferien Deutschland). Abfragedatum: 27. Februar 2019

print

Scroll to Top