Kontakt      Blog

International krankenversichert wie zuhause; voller Versicherungsschutz ohne Auslagen

Hamburg, 14. April 2020 (w&p) – PassportCard Deutschland hat in Partnerschaft mit der Allianz am 2. April seine internationale Krankenversicherung in Deutschland auf den Markt gebracht. Das Produkt richtet sich vor allem an Expatriates und deren Familien sowie an Unternehmen mit Mitarbeitern im Ausland, die dort einen umfassenden Krankenversicherungsschutz suchen. Im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie bietet PassportCard seinen deutschen Kunden und Interessenten weltweit einen rund um die Uhr zur Verfügung stehenden Bereitschaftsdienst auf Deutsch; dieser erspart das Risiko eines Arztbesuches und ist vollkommen kostenlos.

PassportCard hat sich entschieden, das Versicherungsprodukt gerade jetzt in Deutschland anzubieten, da der Ausbruch von Covid-19 viele Expats vor die Frage stellt, ob sie über eine ausreichende medizinische Versorgung verfügen. Darüber hinaus richtet sich das Unternehmen mit seinem Service an Hunderte von Deutschen weltweit, die momentan keinen Zugang zu ausreichender medizinischer Versorgung haben. Das PassportCard-Angebot bietet deutschen Kunden einen umfassenden, weltweiten Versicherungsschutz, kombiniert mit einem speziellen Zahlungsmechanismus, bei dem die Kunden direkt mit der “PassportCard-Zahlungskarte”, völlig ohne Auslagen, bei den medizinischen Leistungserbringern bezahlen.

„Im Augenblick werden wir verstärkt von Deutschen angesprochen, die sich Sorgen um Angehörige im Ausland machen, die mit limitiertem Zugang zu Gesundheitsversorgung und oft ohne Heimreisemöglichkeit in einem fremden Land festsitzen. PassportCard bietet deutschen Kunden einen vollumfänglichen Versicherungsschutz mit 24-Stunden Kundenservice inklusive Gesprächsmöglichkeit mit den deutschen Ärzten des Partners MD-Medicus. So können Deutsche im Ausland rund um die Uhr, von ihrem Zuhause aus, deutsche ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen“, erklärt Alon Ketzef, Gründer und Präsident der DavidShield-PassportCard-Gruppe.

Das Konzept von PassportCard ist innovativ und konzentriert sich ganz auf die Bedürfnisse der Kunden. Das Unternehmen bietet seinen Kunden im Schadensfall eine monetäre Abwicklung in Echtzeit, ohne dass der Kunde etwas vorstrecken muss. Das funktioniert mithilfe einer speziell entwickelten Prepaid-Kreditkarte, die, wenn nötig, im Voraus mit einer individuell kalkulierten Summe aufgeladen wird, sodass der Kunde direkt vor Ort beim Arzt bezahlen kann. Dies erleichtert den Prozess und spart bürokratischen Aufwand für Kunde und Dienstleister, denn Belege müssen in aller Regel nicht eingereicht werden.

PassportCard setzt dabei besonders auf die Vertrauensbasis zwischen Versicherer und Versichertem. Zusätzlich bietet der Versicherer seinen Kunden eine 24-stündige Betreuung durch Experten im eigens installierten Call-Center in Hamburg; auch deutschsprachige Ärzte beraten Kunden bei Bedarf rund um die Uhr: alles, um den Versicherten jederzeit und überall den besten Service und die optimale Betreuung zu ermöglichen.

PassportCard ist Teil der DavidShield-PassportCard-Gruppe, die vor 20 Jahren von Alon Ketzef in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen White Mountains Insurance Group (NYSE: WTM) gegründet wurde und seither international tätig ist. Im vergangenen Jahr versicherte die Gruppe weltweit mehr als zwei Millionen Menschen. PassportCard arbeitet mit der Allianz-Gruppe zusammen und hat zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, darunter den australischen Mansfield Best Insurance Service Award 2019.