Blog

Copyright: Wilde & Partner

Wilde & Partner bekommt Besuch aus dem Heiligen Land:

Eine nicht ganz alltägliche Visite haben wir kürzlich aus dem Heiligen Land bekommen. Eine Delegation von zwölf Teilnehmern machte nämlich im Rahmen einer Deutschland-Tour bei uns Halt. Sie gehören überwiegend Incoming-Agenturen, Reiseveranstaltern oder Reisebüros an und sitzen größtenteils in Jerusalem oder Ramallah.

Ziel der Delegationsreise war ein besseres Verständnis von Unternehmen entlang der touristischen Wertschöpfungskette in Deutschland. Neben Wilde & Partner machte die Gruppe an verschiedenen Stationen in München, Frankfurt, Berlin und Dresden Halt. Unter anderem war die Delegation bei unserem Kunden traffics, einem der führenden Travel Tech-Anbieter der Branche mit Sitz in der Berlin, zu Gast. Darüber hinaus standen ein großer Reiseveranstalter in München sowie die Vertretung eines Tourist Boards mit Deutschlandsitz in Frankfurt auf dem Programm.

Während ihres Stopps bei Wilde & Partner informierten wir unsere Gäste in einem kurzen Vortrag über die Grundlagen der Kommunikationsarbeit im Allgemeinen sowie über uns als Agentur im Speziellen. Neben den täglichen „Tools“ unserer Arbeit wie Pressereisen, Pressemeldungen, Events und Interview-Vermittlung ging es natürlich auch um die wachsende Bedeutung von Influencer- und Blogger-Relations, die die größtenteils jungen Vertreter der Delegation ganz besonders interessierte. Sie beschäftigen sich nämlich sehr stark damit, wie sie Besuchern das Heilige Land auf zunehmend moderne Weise näher bringen können. Augmented- und Virtual Reality spielen dabei aktuell zum Beispiel eine große Rolle. Was ebenfalls kaum jemand wissen dürfte: dass Besucher der Grenzmauer in Bethlehem die „Wall“ mit ihrem eigenen Graffiti mitgestalten können. Der Tourismus in der sicher nicht unumstrittenen Region ist also durchaus im Wandel.

print

Scroll to Top