Kontakt      Blog

Marrakech up your life: Inspirationen aus dem La Mamounia für 1001 Nacht in den eigenen vier Wänden

Marrakesch/Marokko 14. Juli 2020 (w&p) – Da viele ihren Urlaub dieses Jahr in der Heimat verbringen, steigt die Sehnsucht nach Exotik und Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden. Was gibt es da besseres, als den orientalischen Traum von 1001 Nacht aufleben zu lassen – ein berauschender Mix aus Farbe, Düften und Klängen. Das alles bietet Marrakesch, eine Stadt, deren Atmosphäre mittlerweile nicht nur Modemacher, Musiker, Filmstars und Kunstschaffende schätzen, sondern Reisende aus aller Welt. Deshalb hat das La Mamounia, die Hotel-Ikone Marrakeschs, eine Auswahl an Produkten zusammengestellt, die jeden auch zuhause in das Marrakesch-Feeling versetzt.

  1. Orientalische Lampen – Ein kostbares Schmuckstück

Sie verzaubern jede Wohnung mit ihren kraftvollen Farben und den arabischen Akzenten: Lampen im Marokko-Style. Ob prachtvolle Bodenlampe, Kronleuchter oder Hennalampe – sie alle bringen das orientalische Feeling in die Wohnung, ohne diese komplett umstylen zu müssen. Sobald das Licht angeht, schaffen die Lampen ein warmes Licht und sorgen mit zauberhaften Ornamenten für ein einzigartiges Ambiente.

  1. Safran, Süßholz oder Ras el-Hanout – Marokkanische Gewürze

Beim Schlendern über einen der vielen bunten Märkte, kommt man in Marrakesch an exotischen Gewürzen nicht vorbei. Der Duft vieler verschiedener Aromen zieht einem durch die Nase, während man in den engen Gassen an prall gefüllten geflochtenen Körben vorbei läuft. Ob die traditionelle Gewürzmischung Ras el-Hanout, Safran, Zimt, Süßholz, Citronella, Kreuzkümmel, Kardamont oder Muskat, aber auch Kräuter wie Koriander und Minze – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer diese Gewürze in der eigenen Küche verwendet, der holt sich mit raffinierten Gerichten schnell das marokkanische Gefühl nach Hause.

  1. Beni Ourain Teppiche – Marrakesch für zuhause

Wer denkt nicht sofort an Aladin und seinen fliegenden Teppich, wenn er von 1001 Nacht hört. Um etwas Marrakesch-Feeling in die eigenen vier Wände zu bekommen, eignen sich die traditionellen cremefarbenen Beni Ourain Teppiche mit dunklem Rautenmuster. Sie sind nach einem Berberstamm in Marokko benannt und werden heute noch von Frauen im Mittleren Atlas aus reiner Schafwolle auf selbstgebauten Webstühlen hergestellt. Die typischen Muster werden seit vielen Generationen innerhalb der Familie weitergegeben. Neben Beni Ourani sind in Marroko außerdem die Kelims und Azilal Teppiche sehr beliebt und auf jedem Markt zu finden.

  1. Das Wundermittel Arganöl – Perfekt für Gesicht und Haar

Es ist eines der wertvollsten Öle der Welt, auch bekannt als flüssiges Gold aus Marokko: das Arganöl. Das ausschließlich im Südwesten Marokkos aus dem Arganbaum gewonnene Öl hat sich als Wundermittel für Anti-Aging-Effekte und glänzendes Haar entwickelt. Tipp: Das Gesicht zunächst mit einem leichten Peeling reinigen, anschließend die Haut abtrocknen und dann das Arganöl einmassieren – ein halber Teelöffel reicht dafür aus. Drei Steps für kräftiges Haar: Einige Tropfen Öl im feuchten Haar verteilen und – idealweise über Nacht – einwirken lassen, dafür das Haar einfach in ein Handtuch wickeln und anschließend nur noch ausspülen!

  1. Tassen, Schalen oder Teller – Buntes Porzellan für mehr Individualität

Nicht nur bei den Gerichten, sondern auch beim Geschirr setzen die Marokkaner auf eine farbenfrohe Mischung, die auf dem Tisch viel Freude bereitet. Ob große oder kleine Muster, schwarz-weiß, pastell oder schrille Farben – die traditionell handbemalten Tassen, Schalen und Teller werden auf jedem Tisch zum individuellen Kunstwerk und können sehr gut miteinander kombiniert werden. Mit dem passenden Geschirr macht auch eine Teezeremonie mit marokkanischem Minztee gleich viel mehr Spaß.

  1. Ein Duft wie aus 1001 Nacht – Orientalische Parfums

Süße Datteln, frische Orangen und arabischer Jasmin – Aromen, die über den bunten Märkten Marrakeschs liegen. Gemeinsam mit der berühmten französischen Parfümerie „Fragonard Parfumeur“, die zu den ältesten Parfümerien in Grasse gehört, hat das La Mamounia drei Düfte kreiert (Dattel, Jasmin, Orange), mit denen sich das Flair wie aus 1001 Nacht nach Hause holen lässt. Zum Duftset gehört ein Eau de Toilette und ein Raumduft beziehungsweise -spray. Alle Produkte können im La Mamounia selbst und über den zum Hotel gehörenden Online-Shop erworben werden.

  1. Die Korbtasche – Ein ständiger Begleiter

Im Sommer ist sie nicht mehr weg zu denken: die Korbtasche! Ob XXL-Shopper, elegante Bambus Clutch oder runde Strohtasche – für jeden Anlass gibt es das perfekte Modell. Handgefertigt, mit goldenen Details, bunten Bemalungen, Lurexfäden oder Pom-Poms wird ein Großteil der luftigen Accessoires in Marokko hergestellt. Die Auswahl ist vielfältig, lässt keine Wünsche offen und erinnert direkt an warme Sonne auf der Haut und heißen Sand unter den Füßen.

Über das La Mamounia:

Nach einer umfassenden Renovierung durch den international anerkannten Innenarchitekten Jacques Garcia wurde das La Mamounia am 29. September 2009 wiedereröffnet. Mit 136 stilvollen Gästezimmern, 71 Suiten, darunter sieben Signature Suiten und drei Riads, jeweils mit drei Schlafzimmern, marokkanischen Salons und einer privaten Terrasse mit einem Ozon-Pool zählt es zweifelsohne zu den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt. Es begrüßt regelmäßig das „Who is Who“ des internationalen Königshauses, Politiker, Berühmtheiten und den Jet-Set. Das ursprünglich im Jahr 1923 eröffnete Palasthotel steht symbolisch für die traditionelle marokkanische Gastfreundschaft, ist ein klassisches Beispiel für die große Zeit der Grand Hotels und wurde von Premierminister Winston Churchill als „der schönste Ort der Welt“ bezeichnet. Mehr Informationen im Internet unter www.mamounia.com sowie in den sozialen Netzwerken auf Facebook und Instagram.