Kontakt      Blog

Königliche Sternstunden zum Wiener Opernball: Philipp Fürhofer insziniert die Swarovski Tiara von Monsieur Christian Lacroix im Swarovski Kristallwelten Store Wien

Wien, 23. Januar 2020 – Ganz Wien tanzt dem Höhepunkt der Ballsaison entgegen: Zum Wiener Opernball am 20. Februar strahlen die Debütantinnen dieses Jahr mit der Swarovski Tiara von Monsieur Christian Lacroix um die Wette. Im Swarovski Kristallwelten Store in der Kärntner Straße ist das Schmuckstück schon jetzt zu bestaunen – in einer Inszenierung mit Überraschungseffekt des Künstlers Philipp Fürhofer.

Die Königin der Nacht aus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ diente dem legendären französischen Designer Christian Lacroix als Inspiration. Runde Swarovski Kristalle reihen sich am Reif eines königlich anmutenden Diadems aneinander. Und genau wie der Sternenhimmel die Nacht erleuchtet, illuminieren Kristalle den Stern im Zentrum der Swarovski Tiara und scheinen ihn zu umschweben.

Diesen Sternenhimmel und die Ambivalenz der Königin der Nacht greift der Berliner Maler und Bühnenbildner Philipp Fürhofer für seine Installation im Swarovski Kristallwelten Store Wien auf: „Die Zauberflöte lebt von der Ambivalenz von Gut und Böse, von den zwei Gesichtern der Königin der Nacht. Genauso bekommt die Kunstbühne durch den Spionspiegel zwei unterschiedliche Gesichter, mit der Swarovski Tiara im Zentrum und einem Auftritt der „sternflammenden Königin“ auf der Mondsichel, die mit ihrem Sternenmantel das Sonnenlicht verdeckt und so den Blick frei gibt auf den unendlichen Kosmos.“

Carla Rumler, Cultural Director Swarovski und Kuratorin Swarovski Kristallwelten: „Für die diesjährige Opernball Tiara von Christian Lacroix kreierte Philipp Fürhofer ein dramatisches und zeitgeistiges Schaufenster, das sofort Bühnenassoziationen weckt. Der Künstler spielt gekonnt mit historischen Bezügen zu Original-Bühnenbildern und schafft eine avantgardistische Interpretation des Themas in einem für Fürhofer typischen Leuchtkasten mit großer interaktiver Spannung.“

Die Kunstbühne zur Kärntner Straße bietet durch raffiniert eingesetztes Licht und den für Philipp Fürhofer typischen Spionspiegel abwechselnd ein Tag- und ein Nachtszenario. Am „Tag“ spiegeln sich die Passanten in einer Malerei der Sonne und Wolken. „Nachts“, wenn im Inneren das Licht angeht, offenbart sich ein Sternenvorhang, inspiriert von einem historischen Bühnenbild, das Karl Friedrich Schinkel 1816 für die Berliner Oper entworfen hat. Im Mittelpunkt thront die „Königin der Nacht“: die Swarovski Tiara von Monsieur Christian Lacroix für den Wiener Opernball 2020. Die Installation ist bis zum 29. Februar zu sehen.

Swarovski und der Wiener Opernball

Swarovski und der Wiener Opernball sind bereits seit den 1950er Jahren untrennbar miteinander verbunden. Jedes Jahr gestaltet Swarovski zusammen mit einem anderen internationalen Designer die eindrucksvollen Tiaras der Debütantinnen. In den vergangenen Jahren kooperierte Swarovski unter anderem mit hochkarätigen Designern wie Karl Lagerfeld, Donatella Versace oder dem Erfolgsduo Dolce & Gabbana. Eine Auswahl von Swarovski Tiaras aus den vergangenen 70 Jahren ist im Swarovski Kristallwelten Store Wien zu besichtigen.

Copyright: Swarovski Kristallwelten