Kontakt      Blog

Dem Volksrebellen „Räuber Kneißl“ auf der Spur: Wilde & Partner übernimmt die Kommunikation rund um den neuen Themen-Radweg im Münchner Westen

München, 12. März 2020 (w&p) – Kommunikation für eine neue Touristenattraktion im Münchner Westen: Die Wilde & Partner Communications GmbH begleitet die PR- und Marketingaktivitäten rund um den neuen Räuber-Kneißl-Radweg, der Ende April eröffnet wird. Bereits vor sechs Jahren war die Agentur maßgeblich an der Konzeption des neuen Themen-Radwegs beteiligt, der in der Folgezeit von der Arbeitsgruppe Naherholung und Tourismus der West-Allianz München umgesetzt wurde.

Die WestAllianz München (www.westallianz-muenchen.de) ist ein Zusammenschluss von sieben Gemeinden aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau, die bei interkommunalen Projekten in den Bereichen Bildung und Wirtschaft, Energie, Kultur, Mobilität sowie Naherholung und Tourismus zusammenarbeiten und hierfür Synergien nutzen.

Der neue, über 100 Kilometer lange Räuber-Kneißl-Radweg verbindet Freizeit und Erholung in der Natur mit der Lokalgeschichte von Mathias Kneißl (1875-1902), der in den Gemeinden der WestAllianz gelebt und als „Räuber Kneißl“ in die Lokalgeschichte einging. Zahlreiche Bücher, Lieder, Filme und Theaterstücke widmeten sich seinem Leben, das von Armut und Dramatik, aber auch von Kriminalität geprägt war.

„Der Arbeitsgruppe der WestAllianz ist es gelungen, einen attraktiven Themen-Radweg im Münchner Westen zu erschaffen, der den durchaus umstrittenen Namensgeber keineswegs glorifiziert“, betont Marion Krimmer, stellvertretende Vorsitzende der Wilde & Partner Geschäftsführung, die die PR- und Marketing-Aktivitäten für den neuen Radweg zusammen mit Senior Consultant Antje Annika Singer leiten wird. „Da die ursprüngliche Idee zum Räuber-Kneißl-Radweg von uns entworfen wurde, freuen wir uns sehr darauf, nun auch die ersten Kommunikations- und Marketingmaßnahmen dieser neuen Touristenattraktion im Münchner Westen für die WestAllianz umsetzen zu dürfen.“ Nähere Informationen zum Radweg finden sich unter http://www.räuber-kneissl-radweg.de.

Credits: WestAllianz